21.01.2013 19:24
Bewerten
 (0)

Degi Europa: Aberdeen schüttet nochmal aus

Der offene Immobilienfonds befindet sich in der Auflösung. Fünfte Ausschüttung in drei Jahren.

Die Überweisung an die Anleger beträgt 60 Cent pro Anteilsschein. Im Juli 2012 bekamen Investoren 1,55 Euro. Der Großteil der Ausschüttung ist für viele Anleger steuerfrei. Ausbezahlt wird im Juli dieses Jahres.

Der Degi Europa (WKN: 980780) geriet wie einige andere offene Immobilienfonds durch die Krise an den europäischen Immobilienmärkten in eine Schieflage. Investoren wollten ihr Geld möglichst schnell zurück. Das Fondsmanagement konnte nicht rechtzeitig genügend Barreserven bereitstellen, da die Verkäufe in der Krise nicht funktionierten.

(DIF)

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige