19.02.2013 13:19
Bewerten
(1)

Fondshandel 2012: Die Umsätze bröckeln weiter ab

Der Fonds: Fondshandel 2012: Die Umsätze bröckeln weiter ab | Nachricht | finanzen.net
Der Fonds
Welche Fonds 2012 das meiste Geld einsammeln konnten, gibt der Branchenverband BVI erst im Februar bekannt.
Die Umsatz-Spitzenreiter an der Börse stehen allerdings jetzt schon fest - es waren erneut Immobilienfonds.

Insgesamt setzten die Börsen Hamburg und Hannover im vergangenen Jahr im Fondshandel 1,1 Milliarden Euro um - rund 500 Millionen Euro weniger als 2011 und 900 Millionen Euro weniger als 2010. Mit 379 Millionen Euro rund ein Drittel davon entfiel auf die beiden eingefrorenen Immobilienfonds CS Euroreal und SEB Immoinvest, die seit Mai auf ihre Auflösung warten.

Im Jahr zuvor waren es noch 480 Millionen Euro. Seit die Abwicklung der zusammen aktuell noch immer mehr als 9 Milliarden Euro schweren Produkte unwiderruflich feststeht, hat sich die Differenz zwischen dem offiziell ermittelten Anteilspreis und dem durch Angebot und Nachfrage gebildeten Börsenkurs noch einmal leicht vergrößert - beim CS Euroreal etwa von 32 auf 35 Prozent (siehe Chart).

Ob sich für auf diesem Niveau gefundene Käufer das Investment lohnt, steht spätestens bei der Schlussabrechnung am 30. April 2017 fest: Zu diesem Stichtag müssen sämtliche noch im Fonds enthaltenen Immobilien verkauft sein.

Der Artikel "Fondshandel 2012: Die Umsätze bröckeln weiter ab" wurde bereitgestellt von DER FONDS.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum, Monkey Business Images / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Commerzbank erwartet Verlust im 2. Quartal -- Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225 -- Allianz, AIB, Volkswagen im Fokus

Tesla plant erstes Werk in China. RWE schüttet Sonderdividende an Aktionäre aus. Wechsel in der Infineon-Geschäftsführung. Verschärfte Golf-Krise bringt Katars Landeswährung zum Absturz. ZUMTOBEL mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang. Warren Buffetts neuestes Investment: Ein ehemaliger Pleitekandidat. Eurozone: Unternehmensstimmung sinkt stärker als erwartet.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BMW AG519000
Amazon.com Inc.906866
AURELIUSA0JK2A
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750