12.09.2012 14:54
Bewerten
 (1)

Top & Flops: Türkei-Fonds, soweit das Auge reicht

Der Fonds
Noch hält sich der Antecedo Strategic Invest von Kay-Peter Tönnes an der Spitze der Performance-Liste für 2012.
Dahinter drängeln jedoch 14 Länderfonds für türkische Aktien, die in der Sommerpause weiter an Boden gewonnen haben.

Mit einem seit Januar erzielten Plus von 48,5 Prozent hinterlässt derzeit der von Ercan Güner gemanagte HSBC Turkey Equity den besten Eindruck. Güner setzt mit einem Portfolioanteil von rund 55 Prozent stark auf Banken und andere Finanzdienstleister und hängt mit dieser Anlagepolitik den Vergleichsindex MSCI Turkey sowohl im laufenden Jahr als auch über drei Jahre klar ab.

Weiteren Antrieb bekam die Börse in Istanbul in dieser Woche durch jüngste Andeutungen von Zentralbank-Chef Erdem Basci, die Leitzinsen im September weiter zu senken. Ob sich der Markt trotz der mittelfristig weiter sehr guten Aussichten einem größeren Einbruch der etablierten Börsen entziehen könnte, müssen die kommenden Monate allerdings erst noch zeigen.

Auch für Türkei-Fonds dürfte die Luft dann dünner werden. Weiter gut im Rennen liegt 2012 auch die Riege der Healthcare- und Biotech-Fonds, die vom Credit Suisse Equity Biotechnology auf Rang 16 (plus 39,1 Prozent zum Stichtag 28. August) angeführt wird.

Am Ende der Tabelle finden sich nach wie vor Hebelprodukte auf den Dax und den Euro Stoxx 50 sowie Strategie- und Trading-Fonds, deren Manager von der bisherigen Börsenentwicklung auf dem falschen Fuß erwischt wurden. Bei einem Minus von knapp 58 Prozent wird dabei vor allem für den auf Währungs-Wetten spezialisierten Helbea Swissen Fund die Lage allmählich dramatisch.














































Der Artikel "Top & Flops: Türkei-Fonds, soweit das Auge reicht" wurde bereitgestellt von DER FONDS.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige