01.02.2013 09:52
Bewerten
(0)

Tops & Flops: Krisen-Verlierer bleiben im Januar auf Erholungskurs

Der Fonds: Tops & Flops: Krisen-Verlierer bleiben im Januar auf Erholungskurs | Nachricht | finanzen.net
Der Fonds
n auf EU-Südländer und Bank- oder Solartitel spezialisierte Aktienfonds...
... traute sich lange Zeit kaum ein Anleger heran - entsprechend hoch waren deren Verluste. Doch die Gegenbewegung läuft längst, und sie gewinnt an Fahrt.

Noch etwas mehr als 5 Prozent, dann hat der Dax sein 2007 erreichtes Rekordhoch geknackt. Dem M-Dax ist das bereits in dieser Woche geglückt.

Ganz anders sieht es in südeuropäischen Ländern wie Italien oder Portugal aus: Dem Mailänder Leitindex FTSE-MIB fehlen zu einem neuen All-Time-High noch 190 Prozent, dem PSI-20 in Lissabon immerhin 135 Prozent. Ob derartige Zuwächse angesichts der völlig anderen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf absehbare Zeit realistisch sind, steht derzeit völlig in den Sternen.

Fakt ist aber: Seit EZB-Präsident Mario Draghi im Juli erklärte, alles Erforderliche für den Erhalt des Euros zu tun, kletterte der Dax um 14 Prozent, der FTSEMIB dagegen um 28 Prozent und der PSI-20 sogar um 33 Prozent. Ein ähnliches Bild zeigt sich im bisherigen Jahresverlauf.

Der Dax legte seit Ende Dezember knapp 2 Prozent zu, die beiden südländischen Indizes schafften mehr als 8 Prozent. Am stärksten davon profitiert bislang ein an den PSI-20 gekoppelter, aber mit dem Faktor 2 gehebelter Indexfonds von Comstage, der sich an der Spitze der Performance- Liste für 2013 ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem LSF Asian Solar & Wind Fund liefert.

Dahinter folgt mit dem I-Shares Euro Stoxx Banks ein weiterer, von alter Stärke noch Lichtjahre entfernter Euro-Krisen-Verlierer. Allerdings, die Aufholjagd von Nachzüglern ist alles andere als ein Naturgesetz. Das beweist die aktuelle Positionierung von bereits 2012 enttäuschenden Fonds-Konstrukten wie ETFX Bofaml IV Stoxx oder Source Nomura Voltage Mid-Term.














































Der Artikel "Tops & Flops: Krisen-Verlierer bleiben im Januar auf Erholungskurs" wurde bereitgestellt von DER FONDS.

Bildquellen: Mark III Photonics / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow Jones im Plus -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

Lufthansa erreichen höchsten Stand seit Mitte Juni 2014. EZB fühlt sich wohl missverstanden bei Draghi-Äußerungen. Geschäfte mit Sojabohnen beflügeln Monsanto. Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau. Hella-Aktie unter Druck. Bundesbank-Vorstand Dombret sieht Immobilienboom in Deutschland mit Sorge.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Schaeffler AGSHA015
VapianoA0WMNK
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Nestlé SA (Nestle)A0Q4DC
BMW AG519000