01.02.2013 09:52
Bewerten
 (0)

Tops & Flops: Krisen-Verlierer bleiben im Januar auf Erholungskurs

Der Fonds
n auf EU-Südländer und Bank- oder Solartitel spezialisierte Aktienfonds...
... traute sich lange Zeit kaum ein Anleger heran - entsprechend hoch waren deren Verluste. Doch die Gegenbewegung läuft längst, und sie gewinnt an Fahrt.

Noch etwas mehr als 5 Prozent, dann hat der Dax sein 2007 erreichtes Rekordhoch geknackt. Dem M-Dax ist das bereits in dieser Woche geglückt.

Ganz anders sieht es in südeuropäischen Ländern wie Italien oder Portugal aus: Dem Mailänder Leitindex FTSE-MIB fehlen zu einem neuen All-Time-High noch 190 Prozent, dem PSI-20 in Lissabon immerhin 135 Prozent. Ob derartige Zuwächse angesichts der völlig anderen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf absehbare Zeit realistisch sind, steht derzeit völlig in den Sternen.

Fakt ist aber: Seit EZB-Präsident Mario Draghi im Juli erklärte, alles Erforderliche für den Erhalt des Euros zu tun, kletterte der Dax um 14 Prozent, der FTSEMIB dagegen um 28 Prozent und der PSI-20 sogar um 33 Prozent. Ein ähnliches Bild zeigt sich im bisherigen Jahresverlauf.

Der Dax legte seit Ende Dezember knapp 2 Prozent zu, die beiden südländischen Indizes schafften mehr als 8 Prozent. Am stärksten davon profitiert bislang ein an den PSI-20 gekoppelter, aber mit dem Faktor 2 gehebelter Indexfonds von Comstage, der sich an der Spitze der Performance- Liste für 2013 ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem LSF Asian Solar & Wind Fund liefert.

Dahinter folgt mit dem I-Shares Euro Stoxx Banks ein weiterer, von alter Stärke noch Lichtjahre entfernter Euro-Krisen-Verlierer. Allerdings, die Aufholjagd von Nachzüglern ist alles andere als ein Naturgesetz. Das beweist die aktuelle Positionierung von bereits 2012 enttäuschenden Fonds-Konstrukten wie ETFX Bofaml IV Stoxx oder Source Nomura Voltage Mid-Term.














































Der Artikel "Tops & Flops: Krisen-Verlierer bleiben im Januar auf Erholungskurs" wurde bereitgestellt von DER FONDS.

Bildquellen: Mark III Photonics / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX erholt sich -- Asiens Börsen schließen uneins -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA kostet VW wohl über 15 Milliarden Dollar -- Großbritannien-Rating gesenkt

Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10. Line setzt Preisspanne für Aktien fest. Euro und Pfund auf moderatem Erholungskurs. Chef von kriselndem Airbag-Hersteller Takata kündigt Rücktritt an. Ölpreise legen moderat zu. Strom bleibt für Verbraucher teuer.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?