20.06.2013 11:16
Bewerten
 (0)

Tops & Flops: Türkei-Fonds stürzen nach Unruhen in Istanbul ab

Der Fonds
In der Liste der besten Fonds des laufenden Jahres hat der LSF Asian Solar & Wind seinen Vorsprung...
... auf die gestrauchelten Verfolger aus Japan ausgebaut. Noch größer als in Tokio fielen die jüngsten Verluste in der Türkei aus.

Was mit eher harmlosem Protest gegen die Abholzung des Gezi-Parks in Istanbul begann, weitete sich binnen weniger Tage zu landesweiten Demonstrationen gegen die autoritäre Politik des türkischen Ministerpräsidenten Recep Erdogan aus.

Kein Wunder, dass die türkische Börse erst einmal ihren seit Anfang 2012 anhaltenden Aufwärtstrend stoppte und jäh in den Rückwärtsgang schaltete: Seit seinem Mitte Mai markierten Jahreshoch verlor der Leitindex ISE National 100 fast 20 Prozent an Wert, und auch die Landeswährung Lira gab deutlich nach.

Folglich gehören auf die Türkei spezialisierte Aktienfonds wie der HSBC Turkey Equity zu den größten Verlierern der vergangenen vier Wochen. Von Anfang 2013 an gerechnet liegt der HSBC Turkey Equity mittlerweile ebenfalls im Minus, wenn auch nur mit 8 Prozent. Schlusslicht im laufenden Jahr bleibt der Stabilitas Pacific Gold + Metals - dicht gefolgt vom Stabilitas Growth Small Cap Resourcen, der über drei Jahre die rote Laterne hält.

Im gleichen Zeitraum konnten die besten Thailand-Fonds ihren Anteilspreis mehr als verdoppeln. Während dort das in Euro umgerechnete Ergebnis um einiges schlechter aussieht als in der Originalwährung US-Dollar, fällt es beim Fünf-Jahres-Spitzenreiter Dexia Equities Biotechnology fast 50 Prozentpunkte höher aus.











































Der Artikel "Tops & Flops: Türkei-Fonds stürzen nach Unruhen in Istanbul ab" wurde bereitgestellt von DER FONDS.

Bildquellen: Luciano Mortula / Shutterstock.com, grafvision / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Dow sehr fest -- Sägt Google mit neuem Produkt an Apples Thron? -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen -- KUKA im Fokus

Wirecard steigt mit Zukauf in US-Markt ein. EU-27 beschließen nach Brexit "Nachdenkphase" bis September. EZB-Vizepräsident: Weitere Lockerung nur noch begrenzt möglich. Monsanto mit überraschend deutlichem Umsatz- und Gewinnrückgang. Bei adidas ist die Luft raus nach bisher starkem Jahr.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
So hoch sind die Bundesländer verschuldet
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?