08.11.2012 13:33
Bewerten
 (0)

Deutsche-Bank-Manager neu im Postbank-Vorstand

Susanne Klöß und Dr. Ralph Müller wurden zu Generalbevollmächtigten der Bonner Bank berufen.

Gestern hat der Aufsichtsrat der Deutschen Postbank AG Veränderungen im Vorstand beschlossen. Susanne Klöß und Dr. Ralph Müller wurden zu Generalbevollmächtigten der Postbank berufen. Klöß wird die Produkte der Bank für die 14 Millionen Kunden über alle Zielgruppen hinweg verantworten. Dr. Ralph Müller wurde zum neuen Chief Operating Officer (COO) ernannt. Er verantwortet insbesondere das Kosten- und Ressourcenmanagement der gesamten Bank. Zudem ist er für die IT und die Back-Office-Prozesse zuständig.

Im Zuge dieser strategischen Änderung legten Dr. Mario Daberkow (IT/Operations), Horst Küpker (Financial Markets) sowie Dr. Michael Meyer (Retail) ihre Ämter im Vorstand nieder und werden die Postbank „im besten gegenseitigen Einvernehmen“ verlassen. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Geldhauses, Rainer Neske, dankte ihnen für die über Jahre hinweg hervorragende Leistung. Vorstandsvorsitzender Frank Strauß ergänzte: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Susanne Klöß und Ralph Müller im Team.“

Susanne Klöß ist seit 2011 bei der Deutschen Bank im Geschäftsbereich Privat- und Geschäftskunden tätig und bekleidet dort die Funktion als Head of Credit Products, Deposits & Payment. Die 48-jährige war zuvor Partner und Mitglied des Management Boards der Unternehmensberatung Accenture, wo sie ihren Schwerpunkt in der Beratung von Banken hatte.

Dr. Ralph Müller kam 2006 als Leiter der Baufinanzierung zum Geschäftsbereich Privat- und Geschäftskunden der Deutschen Bank. Später übernahm der 41-jährige zusätzliche die Verantwortung für die weiteren Kreditprodukte und wurde Generalbevollmächtigter der DB Bauspar AG. Zwischen 1995 und 2000 war Müller Berater und Projektleiter bei der Unternehmensberatung McKinsey & Co in Düsseldorf.

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?