12.11.2012 09:05
Bewerten
 (0)

ESPA Bond Emerging Markets Corporate IG-Fonds investiert nur in Investmentgrade-Anleihen

München (www.fondscheck.de) - Nach Ansicht der Experten von "Euro fondsxpress" ist der ESPA Bond Emerging Markets Corporate IG-Fonds (ISIN AT0000A0WK21/ WKN A1J257) interessant.

Inzwischen hätten Unternehmensanleihenfonds zunehmend Staatsanleihenprodukte bei den Anlegern verdrängt. Würden sie doch zumindest etwas höhere Renditen als die so genannten risikolosen Staatsanleihen der USA oder Deutschland bieten. Aber ihre Popularität habe auch dazu geführt, dass gerade solide Investmentgrade-Papiere auch nur noch Renditen von kaum zwei Prozent bieten würden. Als Alternative würden daher Corporate Bonds aus Schwellenländern an Bedeutung gewinnen. Dem trage nun auch die österreichische Erste Sparinvest Rechnung - mit dem ESPA Bond Emerging Markets Corporate IG.

Fondsmanager Peter Varga investiere dabei nur in Titel, die ein Investment-Grade-Rating aufweisen würden. Also schlechter als BBB- dürfe kein Unternehmen geratet sein. Aus Sicht von Varga spreche viel für solche Anleihen. Etwa das es dort zu vielen Bonitätsverbesserungen komme und die wirtschaftliche Lage deutlich besser sei. "Die Unternehmen in dieser Bonitätskategorie weisen im Durchschnitt eine Gewinnmarge in Höhe von 20 Prozent auf und verfügen über eine solide Kapitalausstattung", betone Fondsmanager Peter Varga. Zudem steige das Angebot an Anleihen stetig. Seit 2010 habe es laut Varga Emissionen von mehr als 190 Milliarden Euro gegeben. Innerhalb des "Investment-Grade"-Segments erachte Varga "BBB"-geratete Anleihen als besonders attraktiv und gewichte diese deshalb mit mehr als 80 Prozent im Fonds. Er setze dabei auf eine Bonitätsverbesserung.

Anleger würden dann neben den Kupons von zu erwartenden Kursgewinnen bei Ratingverbesserungen profitieren. Varga investiere in rund 70 bis 100 verschiedene Einzeltitel. Damit minimiere er das Risiko, falls doch einmal ein Unternehmen Probleme bekomme. Drei Viertel der Fondstitel würden aus dem Energie- und Rohstoffsektor, der Telekommunikationsbranche oder dem Dienstleistungsbereich stammen. Die durchschnittliche Rendite des Portfolios liege derzeit bei 3,5 Prozent.

Der ESPA Bond Emerging Markets Corporate IG ist ein interessanter Anleihefonds, zumal die ESPA in Schwellenländern jahrelange Erfahrung hat, so die Experten von "Euro fondsxpress". (Ausgabe 45 vom 09.11.2012) (12.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- LEONI streicht 1.100 Arbeitsplätze -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- Deutsche Bank im Fokus

JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken. BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto. Beschäftigung in Deutschland erreicht neuen Höchststand. Corporate-Bond-Markt zeigt sich von Brexit unbeeindruckt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
So hoch sind die Bundesländer verschuldet
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?