21.02.2016 20:50
Bewerten
 (2)

EuroFondsNote: Die Titanen für Ihr Depot!

Euro am Sonntag: EuroFondsNote: Die Titanen für Ihr Depot! | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag

Unter den Aufsteigern im ­Februar finden sich einige Fonds mit ­interessanten ­Strategien. Zwei Publikumslieblinge ­rutschen dagegen auf Note 4 ab.

€uro am Sonntag

von Ralf Ferken, Euro am Sonntag

Auch im Februar hat €uro am Sonntag die Fondsbranche unter die Lupe genommen und neue Bewertungen verteilt. Unter den Fonds, die aufsteigen konnten, ist der iShares Dow ­Jones Global Titans 50. Er ist in Deutschland der älteste ETF für globale Aktien. Mit ihm setzen Anleger auf die 50 wichtigsten Konzerne weltweit. Dazu zählen Apple, Alphabet, Microsoft und ExxonMobil. Mit dieser Strategie erzielte der Indexfonds in den vergangenen vier Jahren einen guten Rendite-Risiko-Mix, sodass €uro am Sonntag ihnauf FondsNote 2 hochstuft. Der Nachteil dieser Strategie: Der ETF enthält zu 75 Prozent US-­Aktien, wodurch ein Klumpenrisiko entsteht.



Den Sprung von Note 3 auf 2 schafft auch der Parvest Equity World Low Volatility, der von Laurent Lagarde gelenkt wird. Der Manager investiert weltweit in Aktien, die in ihrem Sektor eine unterdurchschnittliche Volatilität aufweisen. Der Fonds streut breit über alle Branchen und hält nicht nur Aktien, die per se aus schwankungsarmen Sektoren stammen. Besonders in Baissephasen erzielte er so einen Mehrertrag.

Unter den Aufsteigern findet sich zudem der Sauren Global Champions. In seinem Portfolio will der Dachfonds die stärksten Manager globaler Aktienfonds vereinen (siehe Investor-Info).

Lieblinge agieren glücklos

Zur Schwäche neigt dagegen seit einiger Zeit der M & G Global Dividend, sodass €uro am Sonntag ihn auf FondsNote 4 herunterstuft. Manager Stuart Rhodes investiert in Unternehmen, die ihre Dividende langfristig erhöhen können und die unterbewertet sind. Der Ansatz überzeugt auf lange Sicht, allerdings hatte Rhodes zuletzt kein Glück bei der Auswahl der Aktien. So gewichtet er Rohstoff- und Energiewerte derzeit am stärksten über, was sich bislang nicht ausgezahlt hat.

Auch der Lingohr-Systema­tic-LBB-Invest wurde auf FondsNote 4 heruntergestuft. Michael Becker verfolgt einen quantitativen Value-Ansatz für globale Aktien. Der Fonds hält rund 250 Einzelwerte, die ein niedriges Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnis haben. Der US-Anteil beträgt dabei lediglich zwölf Prozent. Der Ling­ohr-Ansatz entwickelte sich in den Jahren 2000 bis 2007 sehr gut, schwächelt aber seither. Beim nächsten Value-Zyklus könnte diese Strategie jedoch wieder durchstarten.


Einen guten Einstand mit Note 1 bzw. 2 feierten der Von­tobel MTX Sustainable EM Leaders sowie der Vontobel MTX Sustainable Asian Leaders ex ­Japan, für die das MTX-Team von Roger Merz verantwortlich ist. "Wir suchen gute Firmen, die gut bleiben, günstig bewertet sind und nachhaltige Kriterien erfüllen", fasst Merz seine Strategie zusammen.

Investor-Info

Sauren Global Champions
Die besten Manager weltweit

Wer extrem breit gestreut in Aktien anlegen will, ist beim Sauren Global Champions an der richtigen Adresse. Der Dachfonds kauft Anteile verschiedener Aktienfonds, die ihr Geld weltweit anlegen. Diversifiziert wird damit nicht nur hinsichtlich der Einzeltitel, sondern auch hinsichtlich der Anlagestrategien. Die Zielfonds wählt das Team um Manager Eckhard Sauren in bewährter Manier anhand der Person des Fondsmanagers aus.

Fidelity Global Demographics
Von Alterung profitieren

Dem Fidelity Global Demographics gelingt mit FondsNote 2 ein guter Einstand. Der Fonds investiert vornehmlich in Aktien von Unternehmen weltweit, die von demografischen Entwicklungen profitieren können. Im Port­folio sind insbesondere Konzerne aus den Branchen Gesundheitswesen und Konsumgüter­industrie. Diesen Unternehmen dürften langfristig die steigende Lebenserwartung ­einer alternden Bevölkerung sowie der zunehmende Wohlstand in den aufstrebenden Volkswirtschaften zugutekommen.

Im Überblick: Die Aufsteiger, Absteiger und Erstbewertungen (PDF)

Bildquellen: Malgorzata Kistryn / Shutterstock.com, Malgorzata Krystin / Shutterstock.com, Semmick Photo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Business Insider
Bislang wurden Klagen gegenüber Apple abgewiesen, wenn es um den Vorwurf ging, das Unternehmen verstoße gegen das Wettbewerbsrecht und nutze die eigene Marktmacht für eine teure Preisgestaltung aus.
19.01.17
Skyworks CEO Trumpets Gains Outside of Apple (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2017Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
18.01.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Apple buyUBS AG
09.01.2017Apple overweightMorgan Stanley
04.01.2017Apple buyNomura
19.01.2017Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
18.01.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2017Apple buyUBS AG
09.01.2017Apple overweightMorgan Stanley
04.01.2017Apple buyNomura
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
18.10.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
19.09.2016Apple HoldMorningstar
08.09.2016Apple neutralWells Fargo & Co
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- US-Börsen schwächer -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T