30.11.2012 15:50

Senden
EURO FONDSXPRESS

DAX steigt auf 10000 Punkte?


Wie schnell sich die Zeiten ändern. Noch vor zwei Wochen sah es so aus, als ob sich der DAX eher in Richtung 6000 Punkte bewegt, und heute Mittag steht er schon fast wieder auf Jahreshoch bei 7430 Punkten.

Das Hoch lag bei 7448 Punkten im September. Und bei dieser Marke soll noch lange nicht Schluss sein. Eine Jahresendrally hält Folker Hellmeyer, Chefstratege der Bremer Landesbank, für wahrscheinlich. Ein Anstieg bis auf 7600 Punkte würde ihn daher nicht überraschen. Zudem sieht Hellmeyer Deutschland, aber auch die südlichen Krisenstaaten deutlich positiver als etwa die OECD. Sie erwartet für Deutschland 2013 nur ein Wachstum von 0,6 Prozent. Hellmeyer sieht es eher bei 1,5 Prozent. Und zudem betont er, wie gut die Strukturreformen in Südeuropa greifen und die Exporte durch die gestiegene Wettbewerbsfähigkeit massiv gestiegen sind.

Griechische Exporte legen stark zu

So sind etwa in Griechenland die Ausfuhren bis August 2012 um elf Prozent gestiegen, der höchste Anstieg in der EU. Damit könnte endlich eine Trendwende eingeläutet sein. Nach einem Jahrzehnt beginnen nun scheinbar Importe und Konsum mit geliehenem Geld zugunsten der Exporte zu verschwinden. Aber nicht nur Hellmeyer sieht optimistisch ins kommende Jahr. Auch die Chefvolkswirtin der Helaba, Gertrud Traud, sieht keinen Grund Trauer zu tragen. Ihr DAX-Ziel liegt bei 8200 Punkten. Mehr Potenzial sieht sie jedoch beim Euro Stoxx. Für den Rentenmarkt sieht jedoch Ulrich Stephan, Chefstratege der Deutschen Bank eher schwarz. 10-jährige Anleihen sieht er auf 2,5 Prozent klettern. Derzeit rentieren sie mit 1,4 Prozent.

Ein ruhiges Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER



Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Kommentare zu diesem Artikel

Hamtaro schrieb:
02.12.2012 04:55:18

Jaja, alles ganz toll mit 10000 und so. Blöd nur das der DAX bis heute immer noch nicht sein einstiges Hoch von über 8000 erreicht hat. Wenn der weiter so rumeiert wirds wieder nichts.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige