21.06.2013 15:01
Bewerten
 (2)

Ende der Geldschwemme?

Euro fondsxpress: Ende der Geldschwemme? | Nachricht | finanzen.net
Euro fondsxpress

Auf den letzten Metern rüttelt FED-Chef Ben Bernanke die Märkte noch einmal kräftig durch. Mit seinen Ankündigungen, dass ab Mitte 2014 die QE-Maßnahmen auslaufen sollen, hat der Notenbanker die Märkte in Angst und Schrecken versetzt.

Seine Ankündigungen muss er jedoch wohl nicht mehr in die Tat umsetzen. In ­dieser Woche deutete US-Präsident Barack Obama an, dass die zweite Amtszeit Bernankes wohl auch seine letzte ist. Der Republikaner und ehemalige Princeton-Volkswirtschaftsprofessor ist seit Februar 2006 Notenbankchef. Als Nachfolger kommen laut amerikanischer Medien etwa Ex-Finanzminister Lawrence Summers und Fed-Vizechefin Janet Yellen in Betracht. Gleichwohl stehen vor dem Kurswechsel 2014 mehrere Fragezeichen. Auch in den USA wurden gerade die Wachstumsschätzungen deutlich reduziert, und auch die Inflation ist auf sehr niedrigem Niveau.

Fundamental spricht wenig für steigende Zinsen

Im Mai 2013 betrug sie nur noch 1,1 Prozent. Und auch die Arbeitslosigkeit sinkt nicht so stark wie erwartet. Die mahnenden Worte des FED-Chefs könnten sich daher als heiße Luft entpuppen und ­„Lower for Longer“ wird weiterhin Bestand haben. Daher könnten sich die Verwerfungen besonders in den Emerging Markets und an den Kreditmärkten als gute Kaufgelegenheit entpuppen. So sieht es etwa Peter Doherty. Er ist Manager des Tideway Global Navigator Fonds. Doherty geht davon aus, dass die FED erst 2016 an der Zinsschraube drehen werde. Seinen Fonds stellen wir auf Seite 16 vor. Zudem ­porträtieren wir den ersten aktiv gemangten Bangladesch-Fonds (S. 12). Dieses hierzulande bislang unbekannte Börsenland bietet ungeahnte Chancen.

Ein kühles Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER



Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- Dow verliert -- Buffett greift erneut in Deutschlands Mittelstand zu -- USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück -- Coba, Apple, Samsung im Fokus

Musk warnt Tesla-Kunden: Deswegen werden ältere Teslas nicht nachgerüstet. Takata-Aktie stürzt wegen Insolvenzgerüchten zweistellig ab. McDonald's schwächelt in der Heimat. Wie Media Markt mit seinem neuen Angebot Amazon den Rang abläuft. PUMA-Aktie steigt nach Analystenstudie. eBay-Chef: Brexit ist gut fürs Geschäft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Commerzbank CBK100
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
BASF BASF11
Bayer BAY001
Allianz 840400
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000