01.03.2013 13:51
Bewerten
(1)

Hedgefonds Verbot droht

Euro fondsxpress: Hedgefonds Verbot droht | Nachricht | finanzen.net
Euro fondsxpress
Das Wörtchen „Verbot“ hat in diesen Tagen Hochkonjunktur. In dieser Woche hat die Europäische Union beschlossen, die Bonus-Zahlungen für Banker fast zu verbieten. Sie sollen nur noch maximal in der Höhe eines Jahres­gehalts ausgezahlt werden.
Ausnahmen soll es nur dann geben, wenn auf der Hauptversammlung die Mehrheit der Aktionäre dafür ist. Dann darf der Bonus höchstens doppelt so hoch sein wie das Festgehalt. Gelten soll dies für die rund 8200 europäischen Banken. Aber auch für die in der EU tätigen Häuser aus anderen Ländern. So sinnvoll eine Begrenzung der oft absurden Gehälter ist, man sollte doch lieber den „Schweizer Weg“ gehen. Dort stimmen am Sonntag die Bürger bei der Volksabstimmung der „Abzocker-Initiative“ darüber ab, ob Aktionäre künftig bindend über die Vergütung der Manager bestimmen sollen. Zudem sollen Antrittsprämien und Abfindungen verboten werden.

Die Chancen stehen gut für die Initiative

Die Chancen, dass sich die Initiative durchsetzt, stehen gut. Jüngsten Umfragen zufolge wollen 64 Prozent der Eidgenossen dafür stimmen. Aber nicht nur die Gehaltsfrage treibt die Finanzbranche um. Auch die deutsche Politik heckt einiges aus. Das Wahlprogramm der „Linken“ sieht ein Verbot von Hedgefonds und Derivaten vor. Früher wäre dies ein Aufreger gewesen. Nun ist es Mainstream. Auch die Regierungskoalition will ein Hedgefondsverbot. In der AIFM-Richtlinie ist dies vorgesehen und Mitglieder des Finanzausschusses wie Hans Michelbach fordern dies vehement. In der Bundestagsdebatte sagte er: „Wir verbieten jetzt Hedgefonds für Privatanleger.“ Nach neun Jahren heißt es nun Abschied nehmen.

Ein frühlingshaftes Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER



Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
BASFBASF11
BayerBAY001
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Airbus SE (ex EADS)938914
adidas AGA1EWWW