01.03.2013 13:51
Bewerten
 (1)

Hedgefonds Verbot droht

Euro fondsxpress: Hedgefonds Verbot droht | Nachricht | finanzen.net
Euro fondsxpress
Das Wörtchen „Verbot“ hat in diesen Tagen Hochkonjunktur. In dieser Woche hat die Europäische Union beschlossen, die Bonus-Zahlungen für Banker fast zu verbieten. Sie sollen nur noch maximal in der Höhe eines Jahres­gehalts ausgezahlt werden.
Ausnahmen soll es nur dann geben, wenn auf der Hauptversammlung die Mehrheit der Aktionäre dafür ist. Dann darf der Bonus höchstens doppelt so hoch sein wie das Festgehalt. Gelten soll dies für die rund 8200 europäischen Banken. Aber auch für die in der EU tätigen Häuser aus anderen Ländern. So sinnvoll eine Begrenzung der oft absurden Gehälter ist, man sollte doch lieber den „Schweizer Weg“ gehen. Dort stimmen am Sonntag die Bürger bei der Volksabstimmung der „Abzocker-Initiative“ darüber ab, ob Aktionäre künftig bindend über die Vergütung der Manager bestimmen sollen. Zudem sollen Antrittsprämien und Abfindungen verboten werden.

Die Chancen stehen gut für die Initiative

Die Chancen, dass sich die Initiative durchsetzt, stehen gut. Jüngsten Umfragen zufolge wollen 64 Prozent der Eidgenossen dafür stimmen. Aber nicht nur die Gehaltsfrage treibt die Finanzbranche um. Auch die deutsche Politik heckt einiges aus. Das Wahlprogramm der „Linken“ sieht ein Verbot von Hedgefonds und Derivaten vor. Früher wäre dies ein Aufreger gewesen. Nun ist es Mainstream. Auch die Regierungskoalition will ein Hedgefondsverbot. In der AIFM-Richtlinie ist dies vorgesehen und Mitglieder des Finanzausschusses wie Hans Michelbach fordern dies vehement. In der Bundestagsdebatte sagte er: „Wir verbieten jetzt Hedgefonds für Privatanleger.“ Nach neun Jahren heißt es nun Abschied nehmen.

Ein frühlingshaftes Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER



Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610