14.09.2012 17:18
Bewerten
 (0)

Ja, aber ...

Euro fondsxpress
Lesen Sie, was bei Deka und DWS los ist
In der abgelaufenen Woche war mächtig was los. Neues gab es von der DekaBank. Die Fondstochter der Sparkassen will bald Zertifikate vertreiben. Ob die Kunden der Sparkassen das goutieren? Zudem steht Victor Moftakhar künftig an der Spitze von Deka Investment. Zuletzt zogen Anleger viel Geld aus Deka-Produkten ab. Ob er das Ruder rumreißen kann? Abwarten. Zu wünschen wäre es, wenn ein großes deutsches Fondshaus die Kurve kriegt.

Auch bei der Deutschen Bank tut sich was. Die beiden neuen Chefs, Jürgen Fitschen und Anshu Jain, wollen DWS Investments und db X-trackers enger verzahnen. Klingt sinnvoll. Auch wenn genaue Pläne noch nicht vorliegen. Ob BlackRock hier als Vorbild taugt? Das größte Fondshaus der Welt verkauft aktiv gemanagte BlackRock-Fonds und passiv geführte iShares-ETFs.

Tja, und dann waren da noch die Verfassungsrichter aus Karlsruhe. Die verkündeten ihr „Ja, aber ...“ zum ESM-Rettungsschirm. Ganz wie erwartet. Anlageprofis blicken aber schon wieder auf Fed-Chef Ben Bernanke und EZB-Chef Mario Draghi. Beide Notenbanker geben Vollgas und pumpen Geld ins Finanzsystem. Gut für die Börse. Ob es auch den Arbeitslosen in den USA oder Spanien hilft? Lesen Sie, was Vermögensverwalter Jens Ehrhardt zum Einfluss der Notenbanker sagt (S. 2).

Ein entspanntes Wochenende wünscht Ralf Ferken, Redakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER

Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?