05.04.2013 15:43
Bewerten
 (55)

Lug und Trug

Euro fondsxpress: Lug und Trug | Nachricht | finanzen.net
Euro fondsxpress

Die Gier ist zurück. Wie bei den Schweizer Steuer-CDs sind die deutschen Politiker, allen voran ­Finanzminister Schäuble, heiß auf die „Offshore Leaks“-Dokumente. Genau jener Wolfgang Schäuble, der in den 90er-Jahren tief in die CDU-Spenden­affäre verwickelt war — Schnee von gestern.

Natürlich soll jeder Bürger brav seine Steuern zahlen. Ob es sich aber nun bei den Besitzern von Offshore-Konten, Trusts und Stiftungen tatsächlich um gemeine ­Steuerhinterzieher handelt oder nur um Steueroptimierer, die rechtliche Grauzonen mithilfe cleverer Anwälte nutzen, ist unklar. Man kann kaum davon ausgehen, dass internationale Großkanzleien sich wie kleine Ganoven verhalten, sondern sie haben gezielt Schlupflöcher für ihre Mandanten genutzt. Was nicht illegal ist. Eine Briefkastenfirma auf den Cook-Inseln ist noch keine Straftat.

Die Staatsanwälte bleiben gelassen

Die deutschen Staatsanwaltschaften sehen daher auch noch keinen Grund für Ermittlungen. Die Politik muss sich an die ­eigene Nase fassen. Solange Großkanzleien wie Freshfields Bruckhaus Deringer in Berlin ihr Fachwissen bei vielen Gesetzen mit einbringen, muss man sich nicht wundern, dass sie die Lücken kennen. Das erinnert an das Rennen von Hase und Igel. Auch wenn man immer höhere Steuern wie in Frankreich einführt, drängt es immer mehr außer Landes. François Hollande wird sich noch wundern, wen er alles vertreibt. Carmignac verlegt schon mal seine Fondsmanager nach Luxemburg, weil er sonst keine guten Leute mehr bekommt. In Ländern mit niedrigen Steuersätzen wie in Hongkong (16 Prozent) gibt es solche Abwanderungsprobleme kaum.

Ein schönes Wochenende wünscht Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER

Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen uneinheitlich -- SAP erhöht Prognosen für 2017 und 2020 -- Samsung schreibt doppelten Gewinn -- VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus - Alle Beteiligungen auf dem Prüfstand. BT Group-Aktie bricht nach Gewinnwarnung massiv ein. Pfund vor Supreme-Court-Urteil schwächer. Philips verdient deutlich mehr. Ecclestone nicht mehr an der Formel-1-Spitze. Generali wehrt sich gegen Intesa Sanpaolo und erwirbt Stimmrechte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
SAP SE 716460
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212