25.01.2013 15:11
Bewerten
 (0)

Tag der Bullen

Euro fondsxpress
Alles paletti. Der am heutigen Vormittag vom Ifo-Institut in München veröffentlichte Geschäftsklimaindex verbesserte sich auch zum Jahresauftakt. Die Stimmung in den Unternehmen steigt also weiter.
Die Krise scheint abgesagt. Der Ifo-Index stieg auf 104,2 Indexpunkte — der höchste Stand seit einem halben Jahr. Die Umfrageergebnisse werden von den Beobachtern als positive Überraschung gewertet. In Folge stieg auch der Euro auf fast 1,345 zum Dollar. Auch gegenüber dem Yen machte er einen ordentlichen Satz. Ebenso positiv zeigten sich die zyklischen Aktien der Chemie- und Autobranche. Sie legten kräftig zu. Überraschendes gab es auch aus dem Reich der ­Mitte. Die chinesische Produktion stieg im Januar so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex deutet ­darauf hin, dass Chinas Wachstumsmotor immer noch auf Hochtouren läuft.

Keine harte Landung in China

Die Befürchtungen vieler, dass es zu einer harten Landung der Wirtschaft kommen könnte, dürften daher wohl erst einmal unbegründet sein. Der gute Jahresstart der meisten Börsen sollte nicht so bald mit einem verspäteten Neujahrskater enden. Noch etwas in eigener Sache. Bereits zum 21. Mal werden heute vom Finanzen Verlag die begehrten Goldenen Bullen vergeben. Herausragende Leistungen in der Finanzbranche werden ausgezeichnet. In 15 Kategorien werden goldene Bullen vergeben. Einer der wichtigsten dabei ist der Titel „Fondsmanager des Jahres“. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Emerging-Markets-Urgestein Mark Mobius. Er wird heute Abend in feierlichen ­Rahmen in München den Titel persönlich entgegennehmen.

Ein sonniges Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER



Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt über 10.000 Punkten -- Monsanto lehnt wohl Bayer-Milliardenofferte ab -- Razzia bei Google in Paris -- GE, Deutsche Bank, Evonik im Fokus

adidas setzt bei Produktion stückweise wieder auf 'Made in Germany'. Bayer-Chef Baumann deckt sich mit Aktien ein. BoE würde bei EU-Nein nicht zwangsläufig Zinsen senken. Nokia streicht nach Alcatel-Kauf über 10.000 Jobs. BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?