24.01.2013 10:51
Bewerten
 (0)

Europäische Fonds von Barings landen 2012 im 1. Quartil

Wien (www.fondscheck.de) - Alle drei europäischen Aktienfonds (ex UK) von Barings - Baring Europe Select Trust (Baring Europe Select Trust (EUR)), Baring German Growth Trust (Baring German Growth Trust (EUR)) und Baring European Growth Trust - schafften es 2012 in das 1. Quartil, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Die Fonds würden Track Records über zwei Dekaden aufweisen. Sie würden von Investment Managern mit durchschnittlich 17 Jahren Investmenterfahrung gemanagt. Ein unsicherer makroökonomischer Ausblick für Europa sollte kein Grund dafür sein, die Chancen der Aktienmärkte auf dem Kontinent zu ignorieren. Tatsächlich seien die Erträge im Jahr 2012 sogar sehr stark ausgefallen und alle europäischen Aktienfonds (ex UK) von Barings hätten einen Zuwachs von über 20% verzeichnen können.

Trotz der gesunden Rendite in 2012 gehe Barings davon aus, dass für europäische Aktien weiterhin eine aussichtsreiche langfristige Wertenwicklung zu erwarten sei.

Alle europäischen Aktienfonds hätten gezeigt, dass es trotz der insgesamt herausfordernden Situation in Europa möglich sei, kurz- bis mittelfristig eine Outperformance zu erzielen, sofern man mit dem entsprechenden Markt und mit den dort ansässigen Unternehmen sehr gut vertraut sei.

Der Baring Europe Select Trust, der von Nick Williams verwaltet werde, spezialisiere sich auf das Wachstumspotenzial kleinerer Unternehmen durch eine tiefgründige Marktanalyse und eine effiziente Aktienauswahl. Kleinere Unternehmen hätten in der Vergangenheit überdurchschnittliche risikoadjustierte Erträge im Vergleich zu den größeren Mitbewerbern erzielt und laut Nick werde dieser Trend auch mittel- bis langfristig anhalten.

Der von Rob Smith verwaltete Baring German Growth Trust konzentriere sich auf gut geführte Unternehmen innerhalb Europas größter Volkswirtschaft. In diesem Zusammenhang favorisiere Rob dabei Unternehmen, die attraktiv bewertet seien und eine starke Verbindung zum Export hätten.

Der von dem erfahrenen James Buckley verwaltete Baring European Growth Trust, der in Unternehmen der gesamten Marktkapitalisierungsbandbreite investieren könne, bevorzuge unterbewertete Firmen in einem konzentrierten Portfolio mit ausgewählten Namen. Alle drei europäischen (ex UK) Aktienprodukte von Barings stünden seit über einem Jahr im ersten Quartil. "Wir glauben, dass die Geschichte der langfristigen Performance genauso beeindruckt wie die des German Growth Funds und des Europe Select Funds ist, die seit über fünf Jahren ebenfalls im ersten Quartil stehen."

Die Track Records der Fonds, die von Fondsmanagern mit durchschnittlich mehr als 17 Jahren Investmenterfahrung verwaltet würden, würden zwei Jahrzehnte umfassen. (Ausgabe vom 23.01.2013) (24.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Dax fester -- Asiens Börsen im Plus -- Oracle soll in Chip-Streit drei Milliarden Dollar an HP zahlen -- Gericht kippt Visas und MasterCards Milliarden-Vergleich

Apple hat Interesse an Jay Z's Streamingdienst Tidal. US-Verkehrsaufsicht prüft Teslas Autopilot nach erstem Todesfall. Ölpreise leicht im Plus. Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten. Osram-Finanzvorstand macht Rückzug wahr. Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?