03.12.2012 09:55
Bewerten
 (0)

FCP OP BioHealth Trends Fonds: Aufsteiger von morgen finden

Bad Nauheim (www.fondscheck.de) - Die Experten der "BÖRSE am Sonntag" empfehlen den FCP OP BioHealth Trends Fonds (FCP OP MEDICAL BioHealth-Trends EUR) als Fonds der Woche.

80% der im Nasdaq Biotechnology-Index gelisteten Unternehmen würden eine Marktkapitalisierung von über 2 Mrd. USD aufweisen. Fast 60% des Indexvolumens würden auf lediglich zehn Unternehmen entfallen. "Gerade unter diesen Top 10 gab es in den vergangenen 18 Monaten eine ungewöhnliche Häufung positiver Ereignisse", so Fondsberater Schwarz. In Zukunft dürfte die Branche auch mit positiven Nachrichten aufwarten. "Bis 2016 werden jährlich durchschnittlich bis zu 37 Neuzulassungen innovativer Arzneimittel erwartet. Und neue Produkte mit großem Umsatzpotential sind Treibstoff für die Kurse", erkläre Schwarz.

Bereits jetzt hätten die von Biotech-Unternehmen entwickelten Medikamente große Fortschritte bei schweren Erkrankungen wie Krebs, bei Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose, Alzheimer oder seltenen genetischen Erkrankungen erzielt. "Die Tatsache, dass die Medikamente mittlerweile für eine erfolgreiche Therapie unverzichtbar sind, eröffnet den Unternehmen großen Einfluss auf die Preisgestaltung", so Schwarz.

Im Gegensatz zu anderen Fondsanbietern lege Schwarz insbesondere in Small- und Mid-Cap-Unternehmen an. Bei den Aufsteigern von morgen sehe er langfristig bessere Chancen. Nicht nur weil die Papiere großer Unternehmen bereits gut gelaufen seien. "Bei Large-Cap-Werten muss man künftig das Problem der Biogenerika berücksichtigen." Aber auch gering marktkapitalisierte Unternehmen hätten ihre Risiken. So könnte eine klinische Studie scheitern, auch seien die Aktien oft nicht allzu liquide. Um die Gefahren zu reduzieren, führe Schwarz umfassende Unternehmensanalysen durch und streue die Mittel breit auf rund 90 Werte. Wichtig sei ein langfristiger Anlagehorizont beim Investor. Bis jetzt habe sich die Strategie als erfolgreich erwiesen. Über die vergangenen zehn Jahre habe der Fonds 141% Rendite erreicht.

Zum Portfolio würden so interessante Biotech-Firmen wie Dyax Pharmaceuticals zählen. Diese habe ein Präparat zur Behandlung des hereditären Angioödems entwickelt. Allein Kalbitor werde Dyax 2013 den Weg in die Profitabilität ebnen. Größte Position im Portfolio sei Ligand. Das Unternehmen erziele Lizenzeinnahmen aus schon acht durch Partner vermarkteten Produkten. Dem jüngst zugelassenen Kyprolis zur Behandlung einer bösartigen Knochenmarkserkrankung würden Milliardenumsätze zugetraut.

Die Konzentration auf kleinere Biotech-Unternehmen habe den FCP OP BioHealth Trends 2012 zwar Rendite gekostet. Doch große Werte seien mittlerweile nicht mehr so günstig. Im nächsten Jahr könnte er deswegen an der Konkurrenz vorbeiziehen.

Für die Experten der "BÖRSE am Sonntag" ist der FCP OP BioHealth Trends der Fonds der Woche. (Ausgabe 48 vom 02.12.2012) (03.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX leichter -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- IPO: Aumann mit erfolgreichem Börsendebüt -- Credit Suisse, Deutsche Börse, Salzgitter im Fokus

Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut. PUMA-Chef Gulden glaubt nicht an baldigen Verkauf durch Kering. Apple: Von Wikileaks enthüllter CIA-Hack griff nur beim iPhone 3G. Twitter will mit Abo-Modell Geld verdienen. Allianz-Managerin Hunt warnt vor möglichem Markteinbruch.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen St. (VW)766400
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
SMA Solar Technology AGA0DJ6J