25.02.2013 09:41
Bewerten
 (0)

FED – Auf der Suche nach dem richtigen Ausstieg!

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung hat die Fed begonnen, einen Ausstieg aus der unkonventionellen Geldpolitik zu suchen.

Nachdem bereits im Dezember über das Ende des QE-Programms diskutiert wurde, ging es im Rahmen der Januar-Sitzung mit der Diskussion weiter. Auf Basis der aktuellen Wirtschaftsaussichten dürfte die Fed den Kauf von Vermögenswerten in diesem Jahr stoppen. Tatsächliche Zinserhöhungen oder der aktive Verkauf einiger Assets sind aber noch ein langer Weg. Allerdings sind die aktuellen Markterwartungen keiner Zinserhöhungen vor 2015, unwahrscheinlich zu halten. Die wirtschaftliche Erholung und steigende Inflationsrisiken zwingen die Fed, sich früher zu bewegen.

Unser Makroöokonom Bart Van Craeynest zeigt wie weit sich die Fed von den bisherigen Modellen der Zinspolitik entfernt hat.

Lesen Sie im PDF-Dokument alle Details weiter nach.

Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de, https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Bernard JansThomas Meyer                                                                                 

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?