25.02.2013 09:41
Bewerten
 (0)

FED – Auf der Suche nach dem richtigen Ausstieg!

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung hat die Fed begonnen, einen Ausstieg aus der unkonventionellen Geldpolitik zu suchen.

Nachdem bereits im Dezember über das Ende des QE-Programms diskutiert wurde, ging es im Rahmen der Januar-Sitzung mit der Diskussion weiter. Auf Basis der aktuellen Wirtschaftsaussichten dürfte die Fed den Kauf von Vermögenswerten in diesem Jahr stoppen. Tatsächliche Zinserhöhungen oder der aktive Verkauf einiger Assets sind aber noch ein langer Weg. Allerdings sind die aktuellen Markterwartungen keiner Zinserhöhungen vor 2015, unwahrscheinlich zu halten. Die wirtschaftliche Erholung und steigende Inflationsrisiken zwingen die Fed, sich früher zu bewegen.

Unser Makroöokonom Bart Van Craeynest zeigt wie weit sich die Fed von den bisherigen Modellen der Zinspolitik entfernt hat.

Lesen Sie im PDF-Dokument alle Details weiter nach.

Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de, https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Bernard JansThomas Meyer                                                                                 

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX pendelt um die Nulllinie -- Starker Euro bremst Henkel aus -- RBS streicht 14.000 Stellen im Investmentbanking -- Axel Springer verdient 2014 knapp ein Drittel mehr

Union will Soli ab 2020 schrittweise senken. Target will Kosten massiv senken. Indische Notenbank überraschend Leitzins. Gesetzliche Krankenkassen verfügen über 28 Milliarden Finanzreserven. USA und Europäer für "starke Reaktion" bei Bruch von Minsk-Abkommen. US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?