25.01.2013 09:19
Bewerten
(0)

Fidelity Funds - FPS Moderate Growth Fund von Scope mit A- bewertet

DRUCKEN

Berlin (www.fondscheck.de) - Den Fidelity Funds - FPS Moderate Growth A-EUR (Fidelity FPS Moderate Growth Fund A (EUR)) der Kategorie "Vermögensverwaltend - Ausgewogen" stuft Scope Analysis mit dem Investment Rating A- als Produkt mit einer guten Qualität ein, so die Analysten von Scope Analysis in ihrem "AnalysisKompakt Investmentfonds".

Darüber hinaus werde der Fonds als "risikobewusst" eingeordnet, da er innerhalb von fünf Risikoklassen (1 bis 5) ein mittleres Risiko der Klasse 3 aufweise. Die Performance des Fonds werde mit der Note AA beurteilt, die einer sehr guten Qualität entspreche. Nach der Meinung von Scope sei der FPS Moderate Growth Fund vor allem für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont geeignet.

Per 31.12.2012 habe das Volumen des im Juni 1995 aufgelegten Fonds 92,67 Mio. Euro betragen. Ziel des vermögensverwaltenden Produkts sei es, einen stabilen und nachhaltigen Vermögenszuwachs zu erreichen. Dabei habe der Fonds global nur in von Fidelity aufgelegte Aktienfonds mit dem besonderen Fokus auf Europa, sowie in europäische Anleihen investiert. Das erfahrene Management-Team mit Richard Skelt und Rita Grewal an der Spitze selektiere dabei insbesondere die in Bezug auf Risiko und Ertrag erfolgreichsten Aktienfondsmanager der eigenen Gesellschaft. Zudem solle durch die Auswahl gering korrelierter Aktienportfolios - neben der klassischen Kontrolle aller Fonds- und Marktrisiken - eine hohe Risikodiversifikation erreicht werden.

Mit einem Wertzuwachs von 21,43% in den vergangenen drei Jahren habe der Fonds deutlich besser abgeschnitten als seine relevante Vergleichsgruppe, die nur ein Plus von 7,75% erreicht habe. Damit liege die Performance des Fonds im ersten Dezil und deutlich über dem Median der Vergleichsgruppe. Die Outperformance Ratio betrage 75%. Der Fonds habe damit in drei von vier betrachteten Monaten besser abgeschnitten als der Durchschnitt der Vergleichsgruppe.

Auch unter Risikogesichtspunkten überzeuge der vermögensverwaltende Fonds. So liege seine Volatilität mit 6,00% p.a. immerhin leicht unter dem Wert der relevanten Vergleichsgruppe von 6,13%. Der maximale Verlust des Fonds habe in den vergangenen drei Jahren nur 7,93% betragen, während die Vergleichsgruppe im Durchschnitt auf einen maximalen Verlust von 9,20% gekommen sei. Die Gesamtkostenquote (TER) des Fonds liege mit 1,97% allerdings über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe. Eine erfolgsabhängige Vergütung werde derzeit nicht erhoben, was positiv zu bewerten sei. Der Transparenzgrad des Fonds werde von Scope als über dem Marktstandard liegend eingestuft.

Aufgrund der Qualität des Managements sowie des Selektionsprozesses attestiere Scope dem Fonds insgesamt ein hohes Potenzial, mittel- bis langfristig eine Outperformance zu erzielen. (Ausgabe 1/Januar 2013) (25.01.2013/fc/a/f)

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX legt deutlich zu -- Wall Street weiter auf Rekordjagd -- So könnte sich der Bitcoin 2018 schlagen -- thyssenkrupp-Aktie weiter im Vorwärtsgang -- Thales, Gemalto, RWE, innogy im Fokus

ADVA-Aktie zieht an TecDAX-Spitze. Zalando-Aktien hinken nach Kepler-Abstufung hinterher. Broker-Aktien sacken ab: Aufsichtsbehörde hat Differenzkontrakte im Visier. Campbell kauft Snackfirma Snyder's. Dänemarks Notenbank-Chef warnt vor Bitcoin. Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft auf kräftigem Wachstumskurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Wo steht der Bitcoin Ende 2018?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
Amazon906866
BP plc (British Petrol)850517
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750