20.02.2013 07:45
Bewerten
 (0)

Fidelity: Suche nach Wrede-Nachfolge geht weiter

Fidelity Worldwide Investment sucht weiter einen Nachfolger für den bisherigen Deutschland-Geschäftsführer Dr. Christian Wrede.

Dr. Christian Wrede hatte die internationale Fondsgesellschaft Anfang Februar mit sofortiger Wirkung und auf eigenen Wunsch verlassen. Wie eine Sprecherin zu FundResearch sagte, gibt es für die Neubesetzung „kein zeitliches Ziel“, es gehe primär darum, die richtige Person zu finden.

Mit der Suche sind mehrere Researchagenturen beauftragt. Der Posten des Vertriebsleiters, den Wrede nach dem Abgang von Kerstin Behnke seit Oktober 2012 kommissarisch übernahm, wurde mit Claude Hellers besetzt (FundResearch berichtete). Er ist seit 15 Jahren für das Unternehmen tätig. Der US-Amerikaner Jon Skillman, Managing Director Continental Europe, hat die Leitung und Führung für Deutschland und Österreich übernommen, bis ein Wrede-Nachfolger gefunden ist.“

(DIF)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit deutlichen Aufschlägen -- EZB belässt Leitzinsen auf Rekordtief -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network, Easyjet, Toshiba, EZB im Fokus

Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?