14.12.2012 12:19
Bewerten
 (1)

Fonds für Ex-Schlecker-Mitarbeiter zahlt 40.000 Euro aus

    STUTTGART (dpa-AFX) - Spenden für frühere Schlecker-Beschäftigte: Ein eigens gegründeter Solidaritätsfonds hat bislang rund 40.000 Euro an ehemalige Mitarbeiter der insolventen Drogeriemarktkette gezahlt. Das berichtete die Gewerkschaft Verdi am Freitag zusammen mit Beteiligten des Fonds. Die Paul-Schobel-Caritas-Stiftung hatte den Fonds vor wenigen Monaten gegründet. Seitdem bekamen Verdi zufolge mehr als 100 ehemalige Schlecker-Mitarbeiter Hilfe. In Not geratene Menschen hätten mit dem Geld beispielsweise Heizöl oder warme Kleidung kaufen können. In vielen Fällen sei auch die Kündigung der Wohnung abgewendet worden. Die Spende ist auf 400 Euro begrenzt./lan/DP/kja

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?