16.11.2012 15:32
Bewerten
 (0)

FondsCheck: Der Allianz PIMCO Euro Bond A EUR Inc ermöglicht zweistellige Renditen im Euro-Anleihenbereich

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Angaben der Experten von fondscheck.de ermöglicht der Allianz PIMCO Euro Bond A EUR Inc (AGIF - Allianz PIMCO Euro Bond - A - EUR) zweistellige Renditen im Euro-Anleihenbereich mit guter Bonität.

Der Fonds aus dem Hause Allianz Global Investors werde von Morningstar mit vier Sternen bewertet und engagiere sich vorwiegend in Anleihen mit Investment-Grade-Status. Zudem könne das Produkt allerdings auch hochverzinsliche Anleihen von Unternehmen oder aus Schwellenländern beimischen. Fremdwährungspositionen würden weitgehend gegen die Fondswährung abgesichert. Mit dieser Strategie wolle der Fonds auf langfristige Sicht eine überdurchschnittliche Rendite erwirtschaften.

Die Anteilserstausgabe des Fonds sei bereits am 2. Januar 2004 erfolgt. Damit könne das Produkt bereits auf eine längere Historie zurückblicken. Das Fondsvolumen habe sich unterdessen zum Stichtag 14. November auf knapp 275 Mio. Euro belaufen. Anleger, die Interesse an einem Investment in den Fonds hätten, müssten allerdings auch den Ausgabeaufschlag in Höhe von 3 Prozent berücksichtigen. Zudem falle noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von maximal 1,50 Prozent an.

Zum Stichtag 31. August habe sich der Fonds vornehmlich auf Anleihen mit einer kurzen Restlaufzeit fokussiert. So hätten 37,01 Prozent des Anlagevolumens eine Restlaufzeit von weniger als drei Jahren gehabt. In Anleihen mit einer Restlaufzeit zwischen drei und sieben Jahren seien insgesamt knapp 40 Prozent des Anlagevolumens investiert worden. Langläufer mit einer Restlaufzeit von mehr als 15 Jahren hätten unterdessen mit einem Anteil von etwas mehr als vier Prozent nur eine stark untergeordnete Rolle gespielt.

55,28 Prozent des Anlagevolumens sei unterdessen in Anleihen mit dem Top-Rating "AAA" investiert gewesen. Daneben seien noch 21,79 Prozent auf Anleihen mit den Ratings "AA" und "A" entfallen. Der Rest sei fast komplett in Anleihen mit dem Rating "BBB" angelegt gewesen. Insgesamt habe der Fonds Ende August in 191 verschiedene Anleihenpositionen investiert gehabt und sei damit sehr breit gestreut gewesen.

Die Wertentwicklung des Fonds könne sich im laufenden Jahr absolut sehen lassen. So habe der Fonds zum Stichtag 15. November allein im laufenden Jahr bereits 13,31 Prozent an Wert gewonnen. In den vergangenen drei Jahren habe der durchschnittliche jährliche Wertzuwachs unterdessen bei 6,86 Prozent gelegen.

Die europäische Schuldenkrise sei weiterhin das beherrschende Thema an den internationalen Finanzmärkten. Vor diesem Hintergrund hätten sich auch die weiteren weltwirtschaftlichen Wachstumsaussichten eingetrübt. In der Eurozone habe sich die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal 2012 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal sogar um 0,6 Prozent verringert. Während wichtige Länder wie Spanien und Italien deutlich in der Rezession stecken würden, könnten dabei andere Länder wie Deutschland noch moderate Wachstumsraten verzeichnen. In diesem Umfeld würden nach Meinung der Experten vor allem Anleiheninvestments in Anleihen mit guter Bonität sinnvoll erscheinen.

Nach Angaben der Experten von fondscheck.de ermöglicht der Allianz PIMCO Euro Bond A EUR Inc zweistellige Renditen im Euro-Anleihenbereich mit guter Bonität. (Analyse vom 16.11.2012) (16.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Abschreibungen belasten Bayer -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276