06.02.2013 08:47
Bewerten
 (0)

FondsCheck: Der DWS Invest Africa A2 ist ein gutes Investment für Freunde des schwarzen Kontinents

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Meinung der Experten von fondscheck.de ist der DWS Invest Africa A2 ein gutes Investment für Freunde des schwarzen Kontinents.

Der Fonds aus dem Hause DWS Investment werde von Morningstar mit drei Sternen bewertet und investiere vor allem in Aktien afrikanischer Unternehmen, die nach Ansicht des Fondsmanagements eine starke Marktposition haben und über gute Wachstumsaussichten verfügen. Die Anteilserstausgabe des Fonds sei am 10. Juli 2008 erfolgt. Zum Stichtag 5. Februar 2013 habe sich das Fondsvolumen auf rund 270 Mio. Euro belaufen. Anleger, die Interesse an einem Investment in den Fonds hätten, müssten allerdings auch den Ausgabeaufschlag in Höhe von 5 Prozent berücksichtigen. Zudem falle noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von bis zu 1,80 Prozent an.

Ende 2012 habe der Fonds vornehmlich in mittelgroße Unternehmen investiert gehabt. So seien insgesamt 41,79 Prozent des Aktienanteils auf diese Kategorie entfallen. Große und sehr große Gesellschaften seien daneben auf 36,04 bzw. 0,64 Prozent gekommen. Kleinunternehmen und Microcaps hätten allerdings mit einem Anteil von zusammen 21,52 Prozent ebenfalls noch eine bedeutende Rolle gespielt.

Bei der regionalen Aufteilung der Investments seien afrikanische Gesellschaften auf 40,31 Prozent des Aktienanteils gekommen. Gesellschaften aus Großbritannien und Kanada hätten daneben 28,91 bzw. 21,56 Prozent auf sich vereinigt. Bei der Sektorengewichtung habe sich der Fonds Ende 2012 vornehmlich auf die Bereiche Rohstoffe und Energietitel fokussiert gehabt. So seien Rohstoffwerte auf 37,35 Prozent des Aktienanteils gekommen, während Energieunternehmen 35,79 Prozent des Aktienanteils auf sich vereinigt hätten.

Die größte Einzelposition sei zum Jahresende 2012 mit 8,60 Prozent des Aktienanteils auf die Aktie des britischen Goldminenbetreiber Randgold Resources (Randgold Resources Ltd.) entfallen. Auf Platz zwei seien die Papiere der kanadischen First Quantum Minerals (First Quantum Minerals Ltd.) mit 8,19 Prozent gelandet. Platz drei sei unterdessen an den britischen Ölkonzern Tullow Oil (Tullow Oil plc) mit 6,90 Prozent gegangen. Insgesamt habe der Fonds zum Jahresende 2012 in 52 verschiedene Aktienpositionen investiert gehabt.

Ansehnlich sei zudem auch die Wertentwicklung des Fonds. Zum Stichtag 5. Februar habe im laufenden Jahr ein Wertzuwachs von 1,70 Prozent verzeichnet werden können. In den vergangenen drei Jahren habe die durchschnittliche jährliche Rendite unterdessen bei 5,11 Prozent gelegen.

Nach Meinung der Experten von fondscheck.de ist der DWS Invest Africa A2 ein gutes Investment für Freunde des schwarzen Kontinents. (Analyse vom 06.02.2013) (06.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?