16.11.2012 08:57
Bewerten
 (0)

FondsCheck: Der Fidecum SICAV Contrarian Val Eurld A Inc ist eine gute Alternative für die, die auf Europa setzen wollen

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit dem Fidecum SICAV Contrarian Val Eurld A Inc (Fidecum SICAV - Contrarian Value Euroland A) gut in den europäischen Aktienmarkt investieren.

Der Fonds aus dem Hause Fidecum SICAV werde von Morningstar mit zwei Sternen bewertet. Der Fonds strebe die Erzielung von langfristigem Kapitalwachstum bei Aufrechterhaltung einer angemessenen Risikoverteilung durch Anlage überwiegend in Aktien und anderen Beteiligungswertpapiere von Unternehmen weltweit an. Der Anlageschwerpunkt liege allerdings auf Gesellschaften, die ihren Sitz im Euro-Währungsraum hätten oder den überwiegenden Teil ihrer wirtschaftlichen Aktivität dort ausüben würden. Die Anteilserstausgabe des Fonds sei am 14. Juli 2008 erfolgt. Mit Stichtag 14. November sei das Fondsvolumen mit 111,37 Mio. Euro noch relativ überschaubar gewesen, so dass das Produkt auch vergleichsweise flexibel am Markt agieren könne, ohne diesen durch sein Handeln zu sehr zu beeinflussen. Der Ausgabeaufschlag falle allerdings mit 5 Prozent nicht gerade niedrig aus. Dies gelte zudem auch für die jährliche Verwaltungsgebühr, die bei maximal 1,40 Prozent liege.

Was die Verteilung der Investments nach Unternehmensgrößen angehe, habe der Fonds per Ende Juli 33,84 Prozent des Aktienanteils in Großunternehmen angelegt gehabt. Auf sehr große Gesellschaften seien daneben 20,10 Prozent entfallen. Die kleinste Gruppe seien die mittelgroßen Unternehmen mit einem Anteil von 10,02 Prozent gewesen. Kleinunternehmen seien daneben auf 22,72 Prozent gekommen, während auch Microcaps mit 13,31 Prozent noch eine bedeutende Rolle gespielt hätten. Insgesamt seien 95,93 Prozent des Aktienanteils in Firmen aus der Eurozone investiert gewesen. Die restlichen 4,07 Prozent seien auf Gesellschaften aus Großbritannien entfallen.

Bezüglich der Sektorengewichtung habe der Fonds sehr stark auf Finanzdienstleister gesetzt, die per Ende Juli 32,83 Prozent des Aktienanteils auf sich vereinigt hätten. Dahinter seien Industriewerte auf 18,12 Prozent gekommen, während auf Gesellschaften aus dem Bereich zyklische Konsumgüter 17,94 Prozent entfallen seien. Das größte Einzelinvestment sei derweil in die Aktie des französischen Versicherungskonzerns AXA (AXA S.A.) mit 9,12 Prozent getätigt gewesen. Dahinter sei mit dem Automobilkonzern Renault (Renault S.A.) mit einem Anteil von 8,46 Prozent des Vermögens ein weiterer Titel aus Frankreich gekommen. Platz drei sei indes mit dem Versicherer AEGON (AEGON N.V.) mit 6,11 Prozent an die Niederlande gegangen. Insgesamt habe der Fonds per Ende Juli in 34 unterschiedliche Aktienpositionen investiert gehabt.

Sehr positiv sei auch die Wertentwicklung des Fonds im bisherigen Verlauf des Jahres gewesen. So sei mit Stichtag 14. November bereits ein Wertzuwachs von 19,40 Prozent verzeichnet worden. Deutlich schlechter sehe es allerdings in der längerfristigen Entwicklung aus. So habe sich der Fonds in den vergangenen drei Jahren im Durchschnitt pro Jahr um 1,27 Prozent verschlechtert.

Die Wirtschaft der Eurozone stecke vor dem Hintergrund diverser Staatsschuldenprobleme derzeit in einer Krise. So habe sich das BIP der Eurozone nach einer ersten Schätzung des europäischen Statistikamtes Eurostat im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,1 Prozent verringert. Im Vorjahresvergleich sei die Wirtschaftsleistung der Eurozone sogar um 0,6 Prozent geschrumpft. Dabei würden sich aber nicht alle Euroländer gleich schlecht entwickeln. Während beispielsweise Spanien und Italien in einer tiefen Rezession stecken würden, könne die deutsche Wirtschaft weiterhin ein Wachstum verzeichnen.

Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit dem Fidecum SICAV Contrarian Val Eurld A Inc gut in den europäischen Aktienmarkt investieren. (Analyse vom 16.11.2012) (16.11.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street geht fest aus dem Handel -- Yahoo überrascht mit deutlichem Gewinnplus -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Coca-Cola, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens verhandelt wohl über Verkauf von Hörgerätesparte. Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige