23.11.2012 15:30
Bewerten
(0)

FondsCheck: Der JPM Emerging Markets Infrastructure Equity A (acc) - EUR ist ein aussichtsreiches Investment

DRUCKEN

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de ist der JPM Emerging Markets Infrastructure Equity A (acc) - EUR ein aussichtsreiches Investment.

Der Fonds aus dem Hause JPMorgan Asset Management werde von Morningstar mit zwei Sternen bewertet. Das Anlageziel des Fonds sei ein langfristiges Kapitalwachstum. Hierzu investiere das Produkt vor allem in Aktien von im Infrastrukturbereich tätigen Unternehmen mit Sitz in den Schwellenländern weltweit.

Die Anteilserstausgabe des Fonds sei am 9. Dezember 2008 erfolgt. Zum Stichtag 22. November sei das Fondsvolumen mit knapp 135 Mio. US-Dollar noch relativ überschaubar gewesen, so dass das Produkt vergleichsweise frei am Markt agieren könne, ohne diesen durch sein Handeln zu sehr zu beeinflussen. Anleger, die ein Investment in den Fonds in Erwägung ziehen würden, müssten allerdings den Ausgabeaufschlag in Höhe von 5 Prozent berücksichtigen. Zudem falle noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von maximal 1,50 Prozent an.

Zum Ende des dritten Quartals 2012 habe der Fonds vor allem in große Gesellschaften investiert, die insgesamt 42,74 Prozent des Aktienanteils auf sich vereinigt hätten. Daneben seien mittelgroße Unternehmen auf 34,57 Prozent gekommen. Sehr große Gesellschaften seien auf einen Anteil von 18,34 Prozent gekommen, während Kleinunternehmen lediglich 4,35 Prozent auf sich vereinigt hätten. Was die regionale Verteilung der Investments angehe, habe sich der Fonds vor allem auf Lateinamerika und die asiatischen Schwellenländer fokussiert, die auf 29,25 bzw. 26,10 Prozent des Aktienanteils gekommen seien. Die europäischen Schwellenländer hätten derweil 15,16 Prozent auf sich vereinigt. Auch Afrika habe mit 8,37 Prozent noch eine bedeutende Rolle gespielt.

Bezüglich der Sektorengewichtung hätten per Ende September mit fast 36 Prozent des Aktienanteils Industriewerte im Vordergrund gestanden. Dahinter seien Energietitel und Rohstoffwerte auf 19,37 bzw. 18,43 Prozent gekommen. Das größte Einzelinvestment sei mit einem Anteil von 3,71 Prozent des Vermögens auf die Aktie der britischen Aggreko entfallen. Hierbei handle es sich um ein Unternehmen, dass mobile Mietanlagen zum temporären Einsatz für die Stromerzeugung und die Kälte- sowie Klimatechnik anbiete. Dahinter seien die Titel der südafrikanischen Bidvest Group mit 3,67 Prozent gefolgt. Die Gesellschaft ist im Bereich Handel und Dienstleistungen tätig. Der dritte Platz sei indes von Towngas China mit 3,46 Prozent des Vermögens belegt worden. Hierbei handle es sich um einen chinesischen Versorger. Insgesamt habe der Fonds zum Ende des dritten Quartals 2012 in 63 verschiedene Aktienpositionen investiert gehabt.

Die Wertentwicklung des Fonds erscheine indes noch ausbaufähig. Zum Stichtag 22. November habe sich der Fonds im bisherigen Jahresverlauf immerhin um 11,02 Prozent verbessert. In den vergangenen drei Jahren sei der durchschnittliche jährliche Zuwachs aber mit 6,91 Prozent magerer ausgefallen.

Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de decke der Fonds aber ein sehr interessantes und aussichtsreiches Themengebiet ab. Vor dem Hintergrund eines vor allem auch in den Schwellenländern zunehmenden Wohlstandes seien in den kommenden Jahren vor allem im Infrastrukturbereich noch hohe Investitionen zu erwarten.

Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de ist der JPM Emerging Markets Infrastructure Equity A (acc) - EUR ein aussichtsreiches Investment. (Analyse vom 23.11.2012) (23.11.2012/fc/a/f)

Melden Sie sich jetzt an!

Wäre es nicht genial, wenn Sie für jede Marktsituation und jedes Anlagebedürfnis den passenden ETF hätten? Welche ETFs sich wann und wofür am besten eignen, erfahren Sie im Online-Seminar am 12. Dezember.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Verluste in Asien -- Atos will Chipkarten-Hersteller Gemalto schlucken -- Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück - CBOE-Future leicht im Minus

Boeing hebt Dividende kräftig an. Stiftung Warentest: Mehr Zinsen für Tagesgeld und Co. im Internet. Immobilienkonzern Unibail-Rodamco will Konkurrent Westfield kaufen. Deutsche Aktien 2017: Das waren die Bitcoin-Alternativen. Unterstützung für VW-Chef Müller: Weil hält höhere Diesel-Steuern für sinnvoll.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
Bitcoin Group SEA1TNV9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
Allianz840400
GeelyA0CACX