14.11.2012 15:32
Bewerten
 (0)

FondsCheck: Mit dem Invesco Global High Income Fund A Inc kann man auch im Anleihenmarkt starke Renditen erzielen

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit einem Investment in den Invesco Global High Income Fund A Inc auch im Anleihenmarkt hohe Renditen erwirtschaften.

Der Fonds aus dem Hause Invesco Global Asset Management werde von Morningstar mit vier Sternen bewertet und habe sich ein langfristiges Kapitalwachstum durch gestreute Anlagen in Schuldtiteln in entwickelten und aufstrebenden Ländern auf die Fahnen geschrieben. Die Anteilserstausgabe des Fonds sei bereits am 12. Januar 1994 erfolgt, so dass das Produkt bereits auf eine sehr lange Historie zurückblicken könne. Das Fondsvolumen habe sich per Ende Oktober auf etwas mehr als 850 Mio. US-Dollar belaufen. Anleger, die in den Fonds investieren wollten, müssten allerdings den mit 5,25 Prozent relativ hohen Ausgabeaufschlag berücksichtigen. Zudem falle noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von maximal 1,00 Prozent an.

Der Fonds habe sich zuletzt vornehmlich auf Anleihen mit einer mittleren Restlaufzeit fokussiert gehabt. So seien knapp 43 Prozent in Anleihen mit einer Restlaufzeit zwischen 7 und 10 Jahren investiert gewesen. Insgesamt habe der Fonds per Ende Oktober 87,54 Prozent des Vermögens in Anleihen investiert gehabt. Der Rest sei vornehmlich in Cash vorgehalten worden. 0,30 Prozent des Vermögens sei unterdessen auf Aktien entfallen.

Das größte Einzelinvestment sei per Ende Oktober in einer 5,25-prozentige Anleihe von Petroleos de Venezuela angelegt gewesen. Hierauf seien 0,92 Prozent des Vermögens entfallen. Weitere 0,90 Prozent seien indes in eine 8,5-prozentige Anleihe des selben Unternehmens investiert gewesen. Auf dem dritten Platz sei eine Anleihe von Northern Lights mit 0,76 Prozent des Vermögens gelandet. Dahinter sei wiederum eine 9,25-prozentige Ukraine-Anleihe mit einem Anteil von 0,71 Prozent gekommen. Insgesamt habe der Fonds per Ende Oktober in 8 verschiedene Aktienpositionen und 536 unterschiedliche Anleihepositionen investiert gehabt und sei damit sehr breit gestreut gewesen. Insgesamt könne festgehalten werden, dass der Fonds viel in spekulativere Anleihen investiere, die auf der anderen Seite aber eine höhere Rendite versprechen würden.

Beeindruckend sei auch die Wertentwicklung des Fonds. So sei mit Stichtag 13. November allein im laufenden Jahre bereits ein Wertzuwachs von 17,73 Prozent verzeichnet worden. In den vergangenen drei Jahren sei das durchschnittliche jährliche Plus mit 17,46 Prozent kaum niedriger ausgefallen. Aber auch in den vergangenen fünf Jahren habe der durchschnittliche jährliche Wertzuwachs mit 11,62 Prozent ganz klar im zweistelligen Bereich gelegen.

Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit einem Investment in den Invesco Global High Income Fund A Inc auch im Anleihenmarkt hohe Renditen erwirtschaften. (Analyse vom 14.11.2012) (14.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX volatil -- Anlagenbau drückt auf Linde-Bilanz -- VW steigert bereinigte Marge -- adidas erhöht Jahresprognose -- Dialog Semiconductor senkt Jahresumsatzprognose -- Facebook, GoPro im Fokus

K+S-Konkurrent Potash kappt Prognose erneut. Wie der Facebook-Chef in einer Stunde drei Milliarden Dollar reicher geworden ist. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Apple hat eine Milliarde iPhones verkauft. Schneider Electric will rentabler werden. Nordex legt kräftig zu und erhöht Prognose.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?