12.11.2012 09:49
Bewerten
 (0)

FondsCheck: Mit dem Schroder ISF Global Equity Yield A EUR Acc weltweit auf die Großen setzen

Westerburg (www.fondscheck.de) - Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit dem Schroder ISF Global Equity Yield A EUR Acc (ISIN LU0248166992/ WKN A0JJY2) weltweit auf die Großen setzen.

Der Fonds aus dem Hause Schroder Investment Management werde von Morningstar mit vier Sternen bewertet. Der Fonds, dessen Anteilserstausgabe am 17. März 2006 erfolgt sei, habe sich einen absoluten Wertzuwachs auf die Fahnen geschrieben. Hierzu investiere das Produkt weltweit in Aktien und aktienähnliche Wertpapiere von Unternehmen, die attraktive Gewinne und nachhaltige Dividendenrenditen aufweisen würden.

Das Fondsvolumen habe zum Stichtag 31. Oktober bei rund 82 Mio. US-Dollar gelegen. Anleger, die an einem Investment in den Titel interessiert seien, müssten allerdings auch den Ausgabeaufschlag in Höhe von 5 Prozent berücksichtigen. Gleichzeitig falle noch eine jährliche Verwaltungsgebühr von maximal 1,50 Prozent an.

Zum Ende des dritten Quartals 2012 habe sich der Fonds bei seinen Investments vornehmlich auf sehr große Unternehmen konzentriert. So seien 54,58 Prozent des Aktienanteils auf diese Kategorie entfallen. Großunternehmen seien daneben auf 40,63 Prozent gekommen, während mittelgroße Gesellschaften immerhin noch mit 4,79 Prozent vertreten gewesen seien. Was die regionale Aufteilung der Investments angehe, hätten Unternehmen aus der Eurozone mit 31,24 Prozent des Aktienanteils auf dem ersten Platz gestanden. Dahinter seien US-Titel mit 27,47 Prozent gefolgt. Die Plätze drei und vier seien von Großbritannien und den asiatischen Industrieländern mit 12,37 bzw. 10,83 Prozent belegt worden.

Bezüglich der Sektorengewichtung seien Finanzdienstleister auf 15,07 Prozent des Aktienanteils gekommen. Rohstoffwerte und Unternehmen aus dem Nachrichtenwesen hätten derweil 12,77 bzw. 12,10 Prozent auf sich vereinigt. Daneben seien auch die Bereiche Industriewerte und Gesundheitswesen auf Anteile von mehr als 10 Prozent gekommen, während Technologiewerte mit 3,52 Prozent nur eine stark untergeordnete Rolle gespielt hätten.

Das größte Einzelinvestment sei per Ende September in die Aktie des US-Software-Konzerns Microsoft (Microsoft Corp.) mit 3,46 Prozent des Vermögens getätigt gewesen. Dahinter seien die Anteilsscheine des französischen Pharmakonzerns Sanofi (Sanofi S.A.) auf 2,49 Prozent gekommen, während die Titel des US-Kabelnetzbetreibers Time Warner Cable (Time Warner Cable Inc.) 2,45 Prozent auf sich vereinigt hätten. Insgesamt habe der Fonds zum Ende des dritten Quartals in 63 verschiedene Aktienpositionen investiert gehabt.

Ansehnlich sei zuletzt auch die Wertentwicklung des Fonds gewesen. So habe mit Stichtag 9. November allein im laufenden Jahr ein Wertzuwachs von 14,67 Prozent verzeichnet werden können. In den vergangenen drei Jahren habe das durchschnittliche jährliche Plus indes bei 12,28 Prozent gelegen.

Nach Einschätzung der Experten von fondscheck.de können Anleger mit dem Schroder ISF Global Equity Yield A EUR Acc weltweit auf die Großen setzen. (Analyse vom 12.11.2012) (12.11.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Minus -- Wall Street schließt im Plus -- Apple schlägt Erwartungen -- adidas: Gerüchte um Reebok-Verkauf -- SAP mit Gewinnwarnung -- METRO, Philips, Munich Re im Fokus

Apple dürfte Umsatz und Gewinn steigern. eBay und PayPal gehen in die Offensive. IBM-Quartalszahlen enttäuschen. Moody's: Märkte finden Bail-in-Androhung glaubwürdig. BSkyB erhält mehr Anteile an Sky Deutschland. Microsoft plant wohl Fitness-Armband. Electrolux kann sinkende Verkäufe auffangen.
Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige