16.11.2012 10:59
Bewerten
(0)

Globale Immobilienaktienfonds wieder im Aufwind

New York (www.fondscheck.de) - Nach einem herausfordernden Jahr 2011 kann am globalen Immobilienmarkt aufgeatmet werden, so die Analysten von S&P Capital IQ.

Die Analysten von S&P Capital IQ Fondsresearch würden globalen Immobilienaktienfonds in ihrem neuen Sektorausblick eine umfassende Erholung in der ersten Jahreshälfte 2012 attestieren.

Für die Vergleichsgruppe sei es in diesem Zeitraum um durchschnittlich 12,6 Prozent nach oben gegangen, nachdem sie 2011 einen Verlust von 7,8 Prozent und 2010 von 10,5 Prozent verzeichnet habe. Für die Zukunft herrsche unter den Fondsmanagern allerdings weiterhin Unsicherheit über die Entwicklung des Marktes.

Die globalen Immobilienindices hätten im Gegensatz zu den meisten anderen Sektoren sowohl im ersten als auch im zweiten Quartal 2012 positive Erträge verzeichnen können. Die Widerstandskraft des Sektors sei dabei hauptsächlich den entwickelten Regionen Asiens und insbesondere China zu verdanken gewesen. Die Attraktivität von Premium-Immobilien habe vor allem in Deutschland, Großbritannien sowie den nordischen Ländern zugenommen. Den Grund dafür würden die Analysten in den sinkenden Renditen anderer Assetklassen wie beispielsweise Staatsanleihen sehen. Anleger würden sich daher mehr und mehr gezwungen sehen, sich nach neuen Investmentmöglichkeiten umzusehen.

Insgesamt seien die von S&P Capital IQ untersuchten Fonds nicht signifikant von ihrer jeweiligen regionalen beziehungsweise branchenspezifischen Benchmark abgewichen. Auch landesspezifisch habe es keine nennenswerten Unterschiede gegeben. Bei den Gewerbeimmobilien seien die Fonds entweder neutral oder übergewichtet gewesen, im Bereich Wohnimmobilien habe der Großteil nah an der Benchmark gelegen. So halte das Management des Robeco Property Equities Fund (Robeco Property Equities D EUR) (aufgewertet zu einem S&P Capital IQ Gold-Grading) zum Beispiel seine regionale Gewichtung ganz bewusst nahe der Benchmark, da es eine generelle Einschätzung der zukünftigen Entwicklung für schwierig erachte. Hier werde bevorzugt, sich darauf zu fokussieren, die besten Ideen der jeweiligen Region zu identifizieren.

Einig seien sich die Manager aller untersuchten Immobilienaktienfonds bezüglich der unsicheren Zukunft des Sektors. Die Schlüsselfaktoren seien dabei das Tempo der wirtschaftlichen Erholung in den USA und die Entwicklung des Wachstums in China.

Der US-Immobilienmarkt zeige hingegen Anzeichen einer Erholung: Es gebe weniger Notverkäufe, die Angebotslage habe sich verknappt, und die Hypothekensätze seien zurückgegangen. Sowohl Jim Rehlaender (SISF Global Property Securities (Schroder ISF Global Property Securities EUR A ausschüttend) als auch die Manager des Invesco Global Real Estate Funds (Invesco Global Real Estate Securities Fund A (EUR Hedged) ) würden vor allem auf die derzeit guten Bedingungen an der Westküste der USA hinweisen - die dadurch bedingt seien, dass die großen IT-Unternehmen wieder Mitarbeiter einstellen würden. (16.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
Air Berlin plcAB1000
TeslaA1CX3T
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872
Amazon906866