03.12.2012 10:38
Bewerten
 (0)

HWB Fonds KW48-Bericht

Trier (www.fondscheck.de) - Nach teils kräftigen Gewinnen in der Vorwoche präsentierten sich die weltweiten Aktienmärkte zu Beginn der 48. Kalenderwoche zunächst mit leichten Kursabschlägen, so die Experten von HWB Capital Management.

Daran habe auch die vielfach erwartete Einigung der Euroländer auf zusätzliche Finanzhilfen für Griechenland in der Nacht zum Dienstag nichts ändern können. Erst ab der Wochenmitte habe sich die Stimmung vor dem Hintergrund guter US-Konjunkturdaten und positiver Äußerungen im US-Haushaltsstreit merklich aufgehellt.

Die meisten HWB Aktien,- Misch- und Dachfonds hätten im gesamten Wochenverlauf positiv tendiert. Dass die Fonds dabei ein gegenüber der Marktentwicklung deutlich besseres Wochenergebnis aufweisen könnten, sei neben der guten Entwicklung einiger Einzelwerte und der Absicherung des US-Dollar-Risikos vor allem auch einer erneuten (positiven) Bewertungsanpassung der Argentinienanleihen zuzurechnen. (03.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen leicht schwächer -- Lufthansa: Gespräche gescheitert, Streik am Freitag -- SAP, Apple, Samsung im Fokus

Apple bestätigt Neuheiten-Präsentation. Telekom nennt Mindestpreis für US-Tochter. Moody's stuft SGL Carbon auf B2 ab. Ölpreise kaum verändert. Generalstreik gegen Inflation in Argentinien. IWF will sich 'sehr bald' zu Lagarde-Vorwürfen treffen. USA schmieden angeblich Syrien-Bündnis.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige