03.12.2012 10:38
Bewerten
 (0)

HWB Fonds KW48-Bericht

Trier (www.fondscheck.de) - Nach teils kräftigen Gewinnen in der Vorwoche präsentierten sich die weltweiten Aktienmärkte zu Beginn der 48. Kalenderwoche zunächst mit leichten Kursabschlägen, so die Experten von HWB Capital Management.

Daran habe auch die vielfach erwartete Einigung der Euroländer auf zusätzliche Finanzhilfen für Griechenland in der Nacht zum Dienstag nichts ändern können. Erst ab der Wochenmitte habe sich die Stimmung vor dem Hintergrund guter US-Konjunkturdaten und positiver Äußerungen im US-Haushaltsstreit merklich aufgehellt.

Die meisten HWB Aktien,- Misch- und Dachfonds hätten im gesamten Wochenverlauf positiv tendiert. Dass die Fonds dabei ein gegenüber der Marktentwicklung deutlich besseres Wochenergebnis aufweisen könnten, sei neben der guten Entwicklung einiger Einzelwerte und der Absicherung des US-Dollar-Risikos vor allem auch einer erneuten (positiven) Bewertungsanpassung der Argentinienanleihen zuzurechnen. (03.12.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX in Grün -- Merck mit solidem Quartal und vorsichtiger Prognose -- Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher -- HP, Evonik im Fokus

Blackberry-Chef: Unser Geschäft ist jetzt Software. Australiens Notenbank lässt Leitzins überraschend unverändert. Heidelberger Druckmaschinen kauft PSG-Gruppe von Investmentfirma. Barclays rutscht in rote Zahlen. Gagfah zahlt vor Zusammengehen mit Annington wieder Dividende. RWE: Dividende soll stabil bleiben.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?