03.01.2013 10:53
Bewerten
 (0)

HWB-Fonds: KW52-Bericht

Trier (www.fondscheck.de) - In einem feiertagsbedingt ruhigen Verlauf tendierten die weltweiten Aktienmärkte in der letzten Handelswoche des Jahres überwiegend leichter, so die Experten von HWB Capital Management.

Die HWB Fonds seien dabei den Vorgaben des Gesamtmarktes gefolgt - ein Verlauf wie er sich in 2012 über weite Strecken vielfach ähnlich dargestellt habe. Diese Entwicklung sei unmittelbar auf den Einsatz des im Vorjahr feinjustierten Volatilitätsfilters zurückzuführen gewesen. Der Filter habe im Jahresverlauf gute Dienste geleistet, indem er die Trendfolgestrategie der HWB Fonds bei hohen Marktschwankungen oftmals temporär ausgeschaltet habe. Wie in 2011 seien die Märkte auch in 2012 vor allem von Maßnahmen bzw. Gerüchten über bevorstehende Maßnahmen der Regierungen und Notenbanken innerhalb der Finanzkrise geprägt gewesen.

Entgegen der Vorjahresentwicklung habe sich die Fondspreisentwicklung der Anlagelösungen im nun abgelaufenen Jahr deutlich stabilisiert. In Verbindung mit einer Aufwertung der Argentinien-Anleihen um ca. 36% würden die HWB-Mischfonds (Portfolio Plus (HWB Umbrella Fund - HWB PORTFOLIO Plus Fonds V) und Victoria Strategies Portfolio (HWB Umbrella Fund - Victoria Strategies Portfolio V) am Jahresende einen Wertzuwachs von ca. 3 bis 4% ausweisen. Auf Seiten der HWB-Rentenfonds habe sich die Umstellung des Anlageschwerpunktes auf ausgesuchte Wandelanleihen bezahlt gemacht. So rangiere der ABC Rendite Plus (ABC - Invest - Rendite Plus) mit einem Jahresplus von ca. 13% auf den vordersten Plätzen der bei Morningstar aufgeführten Wandelanleihenfonds. (03.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- US-Börsen schwächer -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T