07.06.2013 11:30
Bewerten
 (0)

Haben die Emerging Markets ihren Glanz verloren?

Die Entwicklung in den Emerging Markets war bisher eine große Enttäuschung im Jahr 2013.

Die wirtschaftliche Entwicklung gerade der BRIC-Staaten ist hier besonders hervorzuheben.

Aufgrund der Bedeutung dieser Länder für die gesamte Gruppe hat dies natürlich einen großen Einfluss. Die Schwäche der Wirtschaft spiegelt sich auch an den Aktienmärkten entsprechend wieder.

Auch die Anleiheinvestoren hatten in den vergangenen Wochen mit den Engagements in dieser Region nicht unbedingt die große Freude. Ausschlaggebend waren wohl hier die eher diffusen Äußerungen der US-Notenbank FED über die weitere Zinspolitik.

Herr Hans Bevers Makroökonom bei Petercam SA hat sich die Situation in den Emerging Markets angesehen und dies in einer Präsentation zusammengefasst. Dabei geht er insbesondere auf die BRIC-Staaten ein und hier auf die Entwicklung in China.

Lesen Sie im PDF-Dokument alle Details weiter nach.

Informationen zu den Strategien und über Petercam SA finden Sie hier im PartnerCenter und auf den Internetseiten www.petercam.de , https://funds.petercam.com oder Sie können gerne direkt mit uns Kontakt aufnehmen:

Petercam SA Institutional Asset Management - Zweigniederlassung Deutschland
Thomas Meyer
Tel.: +49 (0)69 274 015 295
Fax: +49 (0)69 274 015 111
E-Mail: thomas.meyer@petercam.com
Mainzer Landstraße 50
60325 Frankfurt am Main

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?