04.02.2013 15:13
Bewerten
 (0)

Henderson Global Investors ernennt Daniela Brogt zum Head of Sales Germany

Erfahrene Sales-Expertin leitet Vertrieb in Deutschland. Ariane Dehn zum Head of Sales Germanic Switzerland and Austria ernannt.

Henderson Global Investors hat Daniela Brogt mit sofortiger Wirkung zum Head of Sales Germany ernannt. Sie übernimmt die Position von Lars Albert, der das Unternehmen verlassen hat, und wird in ihrer neuen Funktion die Weiterentwicklung der Vertriebsaktivitäten in Deutschland verantworten. Daniela Brogt war zuletzt bei Henderson als Director of Sales Germany and Austria tätig. Zuvor arbeitete sie in verschiedenen Vertriebs- und Business Development Positionen, unter anderem bei Gartmore, Aviva Investors, Lazard und JP Morgan Investment Management. “Deutschland bleibt ein besonders wichtiger Markt für Henderson. Deshalb kommt es darauf an, die Leitung des deutschen Vertriebsteams einer Führungspersönlichkeit mit starken strategischen Fähigkeiten und einer großen Sales-Erfahrung anzuvertrauen. Seit Daniela im Zuge der Gartmore-Übernahme zu uns gekommen ist, hat sie gezeigt, wie wertvoll und geschätzt sie innerhalb unseres Europa-Teams ist. Mit ihr werden wir unseren Markterfolg in Deutschland weiter vorantreiben”, sagt Steven de Vries, Head of European Retail Sales bei Henderson.

Eine weitere personelle Veränderung ergibt sich mit der Ernennung von Ariane Dehn zum Head of Sales Germanic Switzerland and Austria. Als Head of Sales Germanic Switzerland hat sie bei Henderson zuletzt den Vertrieb in der deutschsprachigen Schweiz verantwortet. In ihrer neuen Leitungsfunktion wird sie zusätzlich für die Sales-Aktivitäten in Österreich zuständig sein. „Ariane verfügt über eine große Erfahrung im österreichischen Markt. Bevor sie unseren Vertrieb in der Schweiz leitete, hat sie bereits mit großem Erfolg unsere Kunden in Österreich betreut. Ich bin sicher, dass Ariane in Österreich ebenso erfolgreich sein wird, wie in den vergangenen sechs Jahren in der Schweiz“, sagt Steven de Vries.

Die Pressemitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- US-Börsen schließen grün -- IBM mit durchwachsenen Zahlen -- Athen kratzt das letzte Geld zusammen -- Morgan Stanley, Commerzbank, VW im Fokus

Musk wollte Tesla an Google verkaufen. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft. Griechische Staatsfonds müssen Barreserven an Zentralbank übertragen. China hilft Venezuela mit Milliardenkredit. Carl Zeiss Meditec mit weniger Gewinn. Nokia will zurück ins Handy-Geschäft. EZB lässt Bilanzziel fallen. Draghi: Kein Euro-Ausstieg Griechenlands. EZB: Manche Regierungen werden von Negativzinsen abgeschirmt. Athen: Rettung aus China und Russland? - Kreml reserviert.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?