14.12.2012 10:17
Bewerten
(1)

Henderson Horizon Euroland Fund übertrifft Benchmark

München (www.fondscheck.de) - Die Experten von "FundResearch" stellen den Henderson Horizon Euroland Fund (Henderson Horizon Euroland Fund A2) vor.

"Absolut und relativ gesehen sind Aktien aus der Eurozone günstig zu haben. Überdies locken sie mit attraktiven Renditen und profitieren dank ihrer internationalen Aktivitäten zum Teil erheblich vom steigenden Wohlstand in den fernöstlichen Ländern", so Nick Sheridian zu dem Erwerb von Aktien aus der Eurozone.

Die seit Übernahme der Managementverantwortung durch Nick Sheridan erzielte Performance sei umso beeindruckender, wenn man sich das Wirtschaftsumfeld in den letzten zwölf Monaten vor Augen führe. Während seit einigen Jahren ein niedriges und in manchen Fällen gar negatives Wachstum in Europa vorherrsche, falle die Bilanz europäischer Unternehmen weniger düster aus. Etliche von ihnen hätten Anlegern attraktive Renditen beschert. Viele in Europa ansässige Firmen seien international breit aufgestellt. Dies helfe ihnen, die schwierige Lage auf dem Heimatmarkt besser wegzustecken. Vor allem, dass sie über ihre Aktivitäten im Fernen Osten vom rasant steigenden Wohlstand in der Region profitieren würden, sei für viele Marktführer aus Europa ein wahrer Segen.

Nick Sheridan, Manager des Henderson Horizon Euroland Fund, gehe nach einem quantitativen, wertorientierten Ansatz vor. Dieser sei in erster Linie auf stabile Unternehmen mit nachweislicher Erfolgsbilanz ausgerichtet, denen der Fondsmanager unabhängig von der Lage auf ihrem Heimatmarkt eine überdurchschnittliche Kursentwicklung zutraue.

Wegen der gesamtwirtschaftlichen Probleme in der Eurozone würden die Märkte derzeit eine Berg- und Talfahrt erleben. Dadurch aber seien viele Aktien aus Europa und ihre Indices heute verglichen mit anderen Regionen attraktiv bewertet.

Verglichen mit den USA seien zudem die Gewinne je Aktie in Europa so niedrig wie noch nie. Überdies gehe die Schere zwischen den Dividendenrenditen europäischer Aktien und den Anleiherenditen so weit auf wie seit 40 Jahren nicht mehr. Da sich diese Kennzahlen wieder in den Normalbereich zurückbewegen würden, dürften mit dem zunehmenden Interesse der Anleger auch die Aktienkurse erneut steigen. (Analyse vom 13.12.2012) (14.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow leichter -- EZB entscheidet im Herbst über Geldpolitik -- EVOTEC-Aktie steigt kräftig -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- Wirecard, Alibaba, Cisco im Fokus

Erleichterung über Auftragslage treibt Grammer-Aktie an. Neue SolarWorld will Produktion schnell erhöhen. Wyser-Pratte knöpft sich Raumfahrtunternehmen OHB vor. Bill Gates tätigt größte Spende seit der Jahrtausenwende. Online-Offensive kostet Walmart Geld. Knorr-Bremse mit Etappensieg bei Haldex-Übernahme.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Air Berlin plcAB1000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
AlibabaA117ME
TeslaA1CX3T
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Siemens AG723610