14.03.2013 14:02
Bewerten
 (0)

High-Discountportfolio Universal-Fonds: 02/2013-Bericht, Wertzunahme von 0,40%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der High-Discountportfolio Universal (HIGH-DISCOUNTPORTFOLIO UNIVERSAL EUR T) investiert in ausgewlihhe Staatsanleihen, Quasi-Staatsanleihen und Pfandbriefe bzw. Covered Bonds europäischer Emittenten mit hoher Bonität und kurzer Duration, berichten die Analysten der Berenberg Bank.

Darüber hinaus würden Aktien-Derivatestrategien umgesetzt. Der Fonds investiere dabei in Discountstrukturen auf Aktienindices wie den Dax und den EURO STOXX 50. Discountstrukturen würden die Möglichkeit bieten, bei reduziertem Risiko bis zu einem bestimmten Grad an der positiven Wertentwicklung der Aktienmärkte zu partizipieren. Angestrebt werde, mittel- bis langfristig, eine mit Rentenanlagen vergleichbare Rendite bei einem attraktiven Chance-Risikoprofil.

Weiterhin sei die europäische Schuldenkrise der maßgebliche Unsicherheitsfaktor für die Finanz- und Kapitalmärkte, denn mit Italien habe einer der kriselnden Staaten des Währungsraumes eine neue Regierung gewählt. An den europäischen Aktienmärkten sei es aufgrund des Wahlergebnisses zu Kursrückgängen gekommen und auch der Euro habe gegenüber dem USD abgegeben.

Der Fonds High Discount habe von den Entwicklungen im Februar leicht profitieren können. So sei das erhöhte Volatilitätsniveau zum Aufbau neuer Discountstrukturen genutzt worden. Gleichzeitig hätten die zuvor aufgebauten Absicherungspositionen an Wert gewonnen und seien daraufhin leicht reduziert worden. Alle fälligen Strukturen hätten die maximalen Erträge realisieren und somit positiv zur Wertentwicklung beitragen können.

Wie bereits in den vergangenen Monaten würden die Analysten an einer eher kurzen Laufzeitenstruktur festhalten und Strukturen im Ein- bis Zwei-Monatsbereich aufbauen. Durch diese Strategie sei der Fonds weiterhin eher defensiv positioniert und es würden sich Möglichkeiten ergeben, kurzfristige Opportunitäten wie im vergangenen Monat auszunutzen. (Stand vom 28.02.2013) (14.03.2013/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige