30.11.2012 12:56
Bewerten
 (0)

High Yield Bond-Fonds bieten insgesamt gute Rendite/Risiko-Profile

Berlin (www.fondscheck.de) - Nach Meinung der Experten von "Fuchsbriefe" bieten High Yield Bond-Fonds insgesamt gute Rendite/Risiko-Profile.

Da bonitätsstarke Emittenten nur Anleihen mit sehr niedrigen Kupons ausgäben, seien Hochzinsanleihen sehr beliebt. Momentan böten diese durchschnittlich Jahresrenditen von 8% bis 10%. Die Volatilität falle gleichzeitig aber nur halb so hoch wie bei entsprechenden Aktieninvestments aus.

Tatsächlich seien die Ausfallraten von Hochzinsanleihen zurzeit niedriger als vielfach angenommen. Nach Berechnungen von Moody`s würden weltweit derzeit nur 3% aller Emittenten von High-Yield-Bonds auch tatsächlich pleite gehen.

Die Experten würden dazu raten, Anlagen in Hochzinsanleihen mithilfe von Fonds abzudecken. Denn das Ausfallrisiko würden Fonds durch ihre Diversifikation deutlich verringern.

Einer der erfolgreichsten Sektorfonds sei der Baring High Yield Bond Fund (Baring High Yield Bond Fund (EUR)). Einer 1-Jahresperformance stehe lediglich eine Volatilität von 7,0% gegenüber. Da das Management zu mehr als 90% in auf Euro lautende Schuldverschreibungen investiere, sei das Währungsrisiko zu vernachlässigen. Bis zu 10% des Anlagevermögens dürfte in Ramschanleihen angelegt werden. Mit einer Quote von 9% schöpfe das Fondsmanagement dies aktuell weitestgehend aus. Die Erträge schütte der Fonds auf Wunsch der Anleger vierteljährlich aus, ansonsten würden sie reinvestiert.

Der European Currencies High Yield Bond (Morgan Stanley Europ. Currencies High Yield Bond F. EUR A) lege den Anlageschwerpunkt ebenfalls auf Europa. Es würden Emittenten aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich bevorzugt.

Der Invesco Global High Income Fund A (EUR) (Invesco Global High Income Fund A (EUR Hedged) auss.) lege dagegen international an. Rund 42% des Anlagevermögens seien aktuell in Emittenten aus den USA und Kanada investiert. Darüber hinaus lege das Fondsmanagement im größeren Umfang auch in Hochzinsanleihen aus den BRIC-Staaten und den Emerging Markets an. Der Fonds schütte die Erträge aus und sei gegen Wechselkursschwankungen abgesichert.

Im Rentenbereich könnten Anleger mit Hochzinsanleihen auch noch real nennenswerte Renditen erwirtschaften.

Die Experten von "Fuchsbriefe" favorisieren den europalastigen Baring-Fonds und das internationale Produkt von Invesco. (Ausgabe 48 vom 29.11.2012) (30.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Kraft Heinz zieht milliardenschweres Angebot für Unilever zurück -- Air Berlin trifft bei Anleihegläubigern mit Umtauschangebot auf wenig Gegenliebe

Covestro belohnt Aktionäre nach Gewinnverdopplung. Amazon kündigt über 2000 neue Arbeitsplätze in Deutschland an. Schäuble: Habe Griechenland nicht mit Euro-Ausscheiden gedroht.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am schlechtesten ab?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Seit diesem Wochenende gelten in Deutschland neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Wie stehen Sie zu der umstrittenen Fördermethode?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Unilever N.V.A0JMZB
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
The Kraft Heinz CompanyA14TU4