30.11.2012 12:56
Bewerten
 (0)

High Yield Bond-Fonds bieten insgesamt gute Rendite/Risiko-Profile

Berlin (www.fondscheck.de) - Nach Meinung der Experten von "Fuchsbriefe" bieten High Yield Bond-Fonds insgesamt gute Rendite/Risiko-Profile.

Da bonitätsstarke Emittenten nur Anleihen mit sehr niedrigen Kupons ausgäben, seien Hochzinsanleihen sehr beliebt. Momentan böten diese durchschnittlich Jahresrenditen von 8% bis 10%. Die Volatilität falle gleichzeitig aber nur halb so hoch wie bei entsprechenden Aktieninvestments aus.

Tatsächlich seien die Ausfallraten von Hochzinsanleihen zurzeit niedriger als vielfach angenommen. Nach Berechnungen von Moody`s würden weltweit derzeit nur 3% aller Emittenten von High-Yield-Bonds auch tatsächlich pleite gehen.

Die Experten würden dazu raten, Anlagen in Hochzinsanleihen mithilfe von Fonds abzudecken. Denn das Ausfallrisiko würden Fonds durch ihre Diversifikation deutlich verringern.

Einer der erfolgreichsten Sektorfonds sei der Baring High Yield Bond Fund (Baring High Yield Bond Fund (EUR)). Einer 1-Jahresperformance stehe lediglich eine Volatilität von 7,0% gegenüber. Da das Management zu mehr als 90% in auf Euro lautende Schuldverschreibungen investiere, sei das Währungsrisiko zu vernachlässigen. Bis zu 10% des Anlagevermögens dürfte in Ramschanleihen angelegt werden. Mit einer Quote von 9% schöpfe das Fondsmanagement dies aktuell weitestgehend aus. Die Erträge schütte der Fonds auf Wunsch der Anleger vierteljährlich aus, ansonsten würden sie reinvestiert.

Der European Currencies High Yield Bond (Morgan Stanley Europ. Currencies High Yield Bond F. EUR A) lege den Anlageschwerpunkt ebenfalls auf Europa. Es würden Emittenten aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich bevorzugt.

Der Invesco Global High Income Fund A (EUR) (Invesco Global High Income Fund A (EUR Hedged) auss.) lege dagegen international an. Rund 42% des Anlagevermögens seien aktuell in Emittenten aus den USA und Kanada investiert. Darüber hinaus lege das Fondsmanagement im größeren Umfang auch in Hochzinsanleihen aus den BRIC-Staaten und den Emerging Markets an. Der Fonds schütte die Erträge aus und sei gegen Wechselkursschwankungen abgesichert.

Im Rentenbereich könnten Anleger mit Hochzinsanleihen auch noch real nennenswerte Renditen erwirtschaften.

Die Experten von "Fuchsbriefe" favorisieren den europalastigen Baring-Fonds und das internationale Produkt von Invesco. (Ausgabe 48 vom 29.11.2012) (30.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?