28.11.2012 11:55
Bewerten
 (0)

Indische Wirtschaft weiterhin auf einem schwierigen Kurs

Die Daten aus Indien haben in den vergangenen Quartalen stark enttäuscht. Auch das aktuelle Bild der Frühindikatoren zeugt nicht von Besserung.

Schon jetzt trüben die Wahlen in 2014 die Perspektiven für einen Reformkurs, der das Land voranbringen könnte. Zwar hat die Regierung jüngst kleine Reformen auf den Weg gebracht, diese dürften aber nicht ausreichen, der Wirtschaft einen deutlichen Schub zu geben.

Die Ratingagenturen drohen die Kreditwürdigkeit in den spekulativen Bereich herabzustufen. Korruption, eine ungesunde Finanzplanung und eine hohe Inflationsrate sind eine ungesunde Mischung. Gerade die hohe Inflationsrate, die auch auf strukturellen Problemen beruht, hindert die Indische Notenbank an einer stimulierenden Zinssenkung.

Weitere Details finden Sie in der Ausarbeitung.

Bernard Jans (li.), Thomas Meyer

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX startet etwas stärker -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Großaktionäre drängen STADA-Führung wohl zu Okay für Übernahme -- Rational und KRONES erhöhen Dividende -- GfK im Fokus

Autobauer Chery sieht Rechte durch Daimler-Elektromarke EQ verletzt. GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher. Medigene plant wichtigen Studienstart. Pfeiffer Vacuum will nach abgewehrter Busch-Übernahme deutlich zulegen. Geheime Facebook-Abteilung: Welches Hardwareprodukt plant der Internetriese?
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001