30.01.2013 20:00
Bewerten
 (0)

Europa-Optimismus unter Fondsmanagern

Europa-Optimismus unter Fondsmanagern
Investmentfonds
Eurotitel sind laut einer Umfrage unter Fondsmanagern stark unterbewertet.
€uro am Sonntag

von Julia Groß, Euro am Sonntag

Neben Schwellenländern halten Fondsmanager aus der ganzen Welt aktuell vor allem Investments in Europa für attraktiv. Wie die monatliche Umfrage von Bank of America Merrill Lynch unter insgesamt 254 Fondsmanagern zeigt, hat die positive Stimmung im Januar den höchsten Stand seit Beginn der europäischen Staatsschuldenkrise erreicht. Die Entscheider beurteilten die Region Europa so optimistisch wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Die Portfoliomanager halten europäische Aktien im Vergleich zu Titeln aus dem Rest der Welt für stark unterbewertet, US-Aktien finden sie zu teuer. Sie rechnen 2013 in Europa mit steigenden Unternehmensgewinnen, allerdings denken fast drei Viertel von ihnen, dass die Konsensschätzungen von Analysten noch zu hoch liegen.

Unter den verschiedenen Branchen gibt es nur einen klaren Favoriten: Versicherungen. 30 Prozent mehr Fondsmanager wollen sie eher über- als untergewichten. Auch Technologie- sowie Öl- und Gasaktien sehen sie positiv. Ganz unten in der Gunst stehen dagegen Versorger. Über 50 Prozent der Befragten gewichten diesen Sektor im Portfolio lieber unter statt über. Im Vergleich zum Dezember sehen sie insbesondere für Auto- und Autozulieferer-Titel weniger Perspektiven.

Schlechte Nachrichten, die auf die Kurse von europäischen Aktien drücken könnten, erwarten die Fondsmanager vor allem aus Frankreich und Spanien. Dagegen ist die Angst vor negativen Entwicklungen in Italien stark gesunken. Die Stimmen für eine höhere oder niedrigere Inflation in den nächsten zwölf Monaten halten sich fast die Waage.

Bildquellen: niroworld / Shutterstock.com, lakeemotion / Shutterstock.com

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- QIAGEN überrascht mit guten Zahlen -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft. ExxonMobil-Gewinn bricht wegen Ölpreisverfall ein. Chinesischer Investor legt Übernahmeangebot für AIXTRON vor. CANCOM legt weiter zu. Sony mit Gewinneinbruch. HeidelbergCement verdient kräftig.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?