07.02.2013 09:33
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Brasilianische Regierung erzielt Überschuss

Marktkommentar

Brasilianische Regierung erzielt Überschuss

Solides Wirtschaftswachstum von 3,0 Prozent in 2013 erwartet

Die Regierung Brasiliens hat im vergangenen Jahr solide gehaushaltet und einen Primärüberschuss erzielt. Das bedeutet: Ohne Einberechnung der Zinszahlungen auf Staatsschulden lagen die Einnahmen der Regierung um 104 Milliarden Real über den Ausgaben. Dies entspricht einem Primärüberschuss von 2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung.

Insgesamt, also inklusive der Zinszahlungen, belief sich das Haushaltsdefizit der Regierung auf nur 2,47 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das war weniger als im Vorjahr (2,61 Prozent). Die gesamten Netto-Staatsschulden des Landes betrugen lediglich 35 (Vorjahr: 36) Prozent der Wirtschaftsleistung.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Local Currency Debt Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR
WKN A0M8CC

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?