22.02.2013 14:25
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Israels Wirtschaft erholt sich langsam aber stetig

Marktkommentar

Israels Wirtschaft erholt sich langsam aber stetig

Solides Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent

Israels Wirtschaft erholt sich nur langsam von der globalen Konjunkturabschwächung des vergangenen Jahres. Im vierten Quartal 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) nur noch um 2,5 Prozent gegenüber 2,8 Prozent im Vorquartal. Grund für den Rückgang waren niedrigere Investitionen der Unternehmen und sinkende Exporte – die Ausfuhren machen rund 40 Prozent des BIP aus.

Im Vergleich mit den etablierten Industrieländern ist Israels Konjunktur aber immer noch kräftig. Zudem soll es im laufenden Jahr wieder stärker aufwärts gehen. Die israelische Zentralbank rechnet mit einem Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX fester gestartet -- Airbus-Absturz: Fehlender Flugschreiber soll Erklärungen liefern -- Kein Durchbruch bei Verhandlungen zu Griechenland in Brüssel -- Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme

Deutsche Post rechnet mit Warnstreiks im April. HHLA erwartet für 2015 nicht mehr Gewinn - Überraschend hohe Dividende. Holcim verkauft Minderheitsbeteiligung in Thailand. Weichai Power stockt Anteil an Kion auf 38,25 Prozent auf. Germanwings-Co-Pilot litt nach Pressebericht unter Sehstörungen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.