22.02.2013 14:25
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Israels Wirtschaft erholt sich langsam aber stetig

Marktkommentar

Israels Wirtschaft erholt sich langsam aber stetig

Solides Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent

Israels Wirtschaft erholt sich nur langsam von der globalen Konjunkturabschwächung des vergangenen Jahres. Im vierten Quartal 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) nur noch um 2,5 Prozent gegenüber 2,8 Prozent im Vorquartal. Grund für den Rückgang waren niedrigere Investitionen der Unternehmen und sinkende Exporte – die Ausfuhren machen rund 40 Prozent des BIP aus.

Im Vergleich mit den etablierten Industrieländern ist Israels Konjunktur aber immer noch kräftig. Zudem soll es im laufenden Jahr wieder stärker aufwärts gehen. Die israelische Zentralbank rechnet mit einem Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?