30.11.2012 16:01
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Kolumbien verdient gut am Außenhandel

Marktkommentar

Kolumbien verdient gut am Außenhandel

Wirtschaftswachstum von 4,5 Prozent in 2012 erwartet

Die kolumbianische Außenhandelsbilanz hat wieder ins Plus gedreht. Im September 2012 verdiente das Land netto 440 Millionen Dollar im grenzüberschreitenden Geschäft. Für die ersten neun Monate des Jahres ergibt sich damit ein Handelsbilanzüberschuss von 3,1 Milliarden Dollar.

Im September lagen Kolumbiens Exporte 6,1 Prozent höher als im gleichen Monat des Vorjahres. Gleichzeitig waren die Importe knapp neun Prozent niedriger. Dieses Minus war weniger ein Zeichen für die Schwäche der kolumbianischen Binnenwirtschaft, sondern einem Sondereffekt geschuldet: Im September 2011 hatte das lateinamerikanische Land mehrere hundert Millionen Dollar für Flugzeug-Importe ausgegeben, dieser Umsatz fehlte im September 2012. Insgesamt wird der Außenhandel weiter zur stabilen Konjunktur in Kolumbien beitragen.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt etwas schwächer -- Alibaba vor Börsengang mit Gewinnsprung -- Commerzbank wird Schiffskredite los -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple, Google, Snapchat im Fokus

Krisenbank Hypo Alpe Adria mit hohem Halbjahresverlust. Air France-KLM streicht Flüge nach Freetown wegen Ebola. Tiffany's verkauft mehr Schmuck als erwartet. Smith & Wesson-Aktie gibt nach. Shell steht wohl vor Verkauf nigerianischer Ölfelder für 5 Milliarden Dollar.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige