24.01.2013 09:52
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Kolumbien zieht internationales Kapital an

Marktkommentar

Kolumbien zieht internationales Kapital an

Anleger aus aller Welt investieren

Der Wachstumsstar Lateinamerikas, Kolumbien, wird zur begehrten Adresse für Anleger aus aller Welt. Im abgelaufenen Jahr betrugen die ausländischen Direktinvestitionen insgesamt 16,2 Milliarden Dollar, teilt die Zentralbank des Landes mit. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 8,3 Prozent.

Rund 80 Prozent des Geldes flossen in den Öl- und Bergbausektor. Er zog 2012 rund sieben Prozent mehr Investitionen an. Die Zuflüsse dürften die Konjunktur Kolumbiens in den nächsten Monaten weiter stützen und die Landeswährung unter Aufwertungsdruck setzen.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Local Currency Debt Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR
WKN A0M8CC

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Börsen in Fernost in Rot -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Allianz will offenbar um Londoner City Airport mitbieten -- VW im Fokus

Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?