24.01.2013 09:52
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Kolumbien zieht internationales Kapital an

Marktkommentar

Kolumbien zieht internationales Kapital an

Anleger aus aller Welt investieren

Der Wachstumsstar Lateinamerikas, Kolumbien, wird zur begehrten Adresse für Anleger aus aller Welt. Im abgelaufenen Jahr betrugen die ausländischen Direktinvestitionen insgesamt 16,2 Milliarden Dollar, teilt die Zentralbank des Landes mit. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 8,3 Prozent.

Rund 80 Prozent des Geldes flossen in den Öl- und Bergbausektor. Er zog 2012 rund sieben Prozent mehr Investitionen an. Die Zuflüsse dürften die Konjunktur Kolumbiens in den nächsten Monaten weiter stützen und die Landeswährung unter Aufwertungsdruck setzen.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Local Currency Debt Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR
WKN A0M8CC

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechische Börse auf niedrigstem Stand seit 2012. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt.
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?