28.12.2012 09:30
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Korruptionsbekämpfung in Kolumbien

Marktkommentar

Korruptionsbekämpfung in Kolumbien

Beitritt zu OECD-Abkommen im Januar 2013

Der lateinamerikanische Boom-Staat Kolumbien verschärft den Kampf gegen die Korruption. Am 19. Januar 2013 wird es als 40. Mitglied der „Konvention gegen die Bestechung ausländischer Amtsträger“ der OECD beitreten.

Die Konvention ist ein internationales Abkommen, das die Vertragsstaaten verpflichtet, die Bestechung ausländischer Amtsträger unter Strafe zu stellen. „Bestechung verzerrt die Märkte und treibt die Kosten für Unternehmen in die Höhe“, sagte OECD-Vizechef Rintaro Tamaki. In den kommenden Monaten wird die OECD nun überprüfen, wie konsequent Kolumbien seine Anti-Korruptionsgesetze anwendet.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street in Kauflaune -- Coca-Cola enttäuscht Erwartungen -- McDonald's verliert Kunden -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Lufthansa, Apple im Fokus

Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. Jenoptik hofft auf Autozulieferer aus Nordamerika und Asien. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige