26.11.2012 09:36
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Lateinamerikas Mittelklasse wächst stark

Marktkommentar

Lateinamerikas Mittelklasse wächst stark

Durchschnittliches Wachstum von 3,8 Prozent für 2013 in der Region erwartet

Das starke Wirtschaftswachstum in der Region Lateinamerika / Karibik macht die Bevölkerung immer wohlhabender. In den vergangenen Jahren wuchs die Mittelklasse um 50 Prozent, so ein neuer Report der Weltbank. 2003 zählten noch 103 Millionen Menschen zur lateinamerikanischen Mittelklasse, 2009 waren es laut Weltbank bereits 153 Millionen. Damit fielen 30 Prozent aller Bewohner der Region in diese Kategorie, bei der ein tägliches Einkommen zwischen 10 und 50 US-Dollar zu verzeichnen ist.

Dies sei ein großer Fortschritt für eine Region, die lange für ihre große Ungleichheit bei der Wohlstandsverteilung bekannt war, so die Weltbank. In Brasilien nahm die Mittelklasse um 40 Prozent zu, in Kolumbien sogar um 54 Prozent.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.