26.11.2012 09:36

Senden

JPMorgan: Lateinamerikas Mittelklasse wächst stark


Marktkommentar

Lateinamerikas Mittelklasse wächst stark

Durchschnittliches Wachstum von 3,8 Prozent für 2013 in der Region erwartet

Das starke Wirtschaftswachstum in der Region Lateinamerika / Karibik macht die Bevölkerung immer wohlhabender. In den vergangenen Jahren wuchs die Mittelklasse um 50 Prozent, so ein neuer Report der Weltbank. 2003 zählten noch 103 Millionen Menschen zur lateinamerikanischen Mittelklasse, 2009 waren es laut Weltbank bereits 153 Millionen. Damit fielen 30 Prozent aller Bewohner der Region in diese Kategorie, bei der ein tägliches Einkommen zwischen 10 und 50 US-Dollar zu verzeichnen ist.

Dies sei ein großer Fortschritt für eine Region, die lange für ihre große Ungleichheit bei der Wohlstandsverteilung bekannt war, so die Weltbank. In Brasilien nahm die Mittelklasse um 40 Prozent zu, in Kolumbien sogar um 54 Prozent.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige