18.02.2013 16:21
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Lettland ist der Wachstumsstar Europas

Marktkommentar

Lettland ist der Wachstumsstar Europas

Wirtschaftswachtum von 3,5 Prozent in 2013 erwartet

Ein Jahr nach dem Abschluss eines schwierigen Anpassungsprogramms ist die lettische Wirtschaft die am schnellsten wachsende in Europa, lobt der Internationale Währungsfonds (IWF). 2012 erreichte das Wachstum das zweite Jahr hintereinander einen Wert von etwa fünf Prozent – und das trotz Rezession in der Euro-Zone. Die Regierung zahlte im vergangenen Dezember den Rest eines IWF-Kredits vorzeitig zurück, die Tranche wäre erst im Jahr 2015 fällig gewesen.

Die Inflationsrate ist auf 1,7 Prozent gefallen. Auch am Arbeitsmarkt gibt es Fortschritte: Die Arbeitslosenrate ist laut IWF von 16 Prozent Anfang 2012 auf 13,5 Prozent gefallen – ein allerdings immer noch hoher Wert.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX rund ein Prozent im Minus -- Dow stabil -- Staatsanwaltschaft klagt Deutsche Bank-Co-Chef Fitschen an -- Philips mit Gewinnwarnung für 2014 -- Merck im Fokus

Zalando-Aktie offenbar bei Privatanlegern begehrt. Commerzbank und Software AG investieren in Traxpay. Barroso verspricht UN-Klimagipfel Geld und verbindliche EU-Klimaziele. Rockefeller-Fonds will sich aus Ölgeschäft zurückziehen. Geld von Kunden riskiert: Barclays muss Millionenstrafe zahlen. Esprit kehrt in die Gewinnzone zurück.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.

Anzeige