08.01.2013 15:26
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Lob für Jordanien

Marktkommentar

Lob für Jordanien

Wirtschaftswachstum trotz schwierigen Umfelds solide

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die jordanische Regierung für ihre Bemühungen um eine Stabilisierung der Wirtschaft des Landes gelobt. Trotz der Unterbrechung der Gaslieferungen, des Konflikts in Syrien, der wachsenden Anzahl von Flüchtlingen im Land und den höheren Preisen für Energie und Nahrungsmittel sei das Wirtschaftswachstum wieder stärker geworden. Mit drei Prozent habe es 2012 etwas höher gelegen als im Vorjahr, als 2,6 Prozent erzielt worden seien.

„Obwohl das Umfeld große Herausforderungen an Jordanien stellt, zielt die Regierung mittels nachhaltiger Maßnahmen darauf, die Neuverschuldung wie auch das Außenhandelsdefizit auf eine sozial akzeptable Weise zu senken“, lobt der IWF.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Coca-Cola enttäuscht Erwartungen -- McDonald's verliert Kunden -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Lufthansa, Apple im Fokus

Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. Jenoptik hofft auf Autozulieferer aus Nordamerika und Asien. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige