03.12.2012 09:52
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Malaysias Wachstum bleibt stabil

Marktkommentar

Malaysias Wachstum bleibt stabil

Erwartetes Wirtschaftswachstum von 4,4 Prozent für 2013

Das Wirtschaftswachstum Malaysias bleibt trotz der globalen Konjunkturabkühlung stark und stabil. Im dritten Quartal 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt gegenüber der Vorjahresperiode um 5,2 Prozent. Das gemessene Wachstum im zweiten Quartal wurde auf 5,6 Prozent nach oben korrigiert.

Rasant legten die Investitionen zu (+22,7 Prozent), aber auch der private Konsum zeigte mit 8,5 Prozent ein kräftiges Plus. Insgesamt konnte das hohe Wachstum der Binnenwirtschaft (+11,4 Prozent) den Rückgang der Außenwirtschaft (Exporte -3 Prozent) überkompensieren. Das Ökonomische Transformationsprogramm der Regierung wird mit seinen hohen staatlichen Investitionen die malaysische Konjunktur weiter stützen.

JPMorgan Funds - JF ASEAN Equity Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A0X9HA

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

Vivendi bleibt auf Wachstumskurs. Jobmarkt-Umfrage schürt Zweifel an früher US-Zinswende. Celesio möglicher MDAX-Absteiger - Hoffnung für Hella und PBB. Fitch stuft E.ON auf BBB+ herab. EU-Kommission erlaubt Shell Übernahme von Gasförderer BG Group. Sorge vor globaler Konjunkturschwäche drückt Asien-Börsen.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?