25.02.2013 14:20
Bewerten
(0)

JPMorgan: Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig

Marktkommentar

Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig

Unterstützung für Unternehmensgründer und ärmere Familien

Die Regierung Malaysias hat weitere Unterstützungen für Bedürftige sowie für junge Unternehmensgründer angekündigt. Laut Premierminister Datuk Seri Najib Razak fließen 50 Millionen Ringgit in ein Programm, aus dem 200.000 ärmere Menschen Einmalzahlungen erhalten. Bewohner der malaysischen Halbinsel erhalten je 200 Ringgit (rund 45 EUR), Bewohner der Regionen Sabah und Sarawak 300 Ringgit (rund 70 Euro).

Daneben wird ein Fonds für Unternehmensgründer unter 30 Jahren mit weiteren 50 Millionen Ringgit ausgestattet. Wer sich für eine Unterstützung qualifiziert, erhält zwischen 50.000 und 100.000 Ringgit (12.000 und 24.000 Euro), die er innerhalb von sieben Jahren zurückzahlen muss.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Alibaba mit Gewinnsprung -- Japanische Firma begibt Bitcoin-Anleihe -- EVOTEC-Aktie auf Höhenflug -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- Wirecard, Vestas, Cisco im Fokus

EZB entscheidet im Herbst über Geldpolitik. Finanzexperte: Wer die Tesla-Anleihe kauft, ist naiv. Sixt deutet Gespräche über Carsharing-Bund von BMW und Daimler an. Lufthansa will offenbar bis zu 90 Flugzeuge der Air Berlin. Tencent-Aktie nach Rekordzahlen auf Rekordhoch. Allianz Deutschland wächst kräftig.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
Lufthansa AG823212
Allianz840400
K+S AGKSAG88
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
Amazon906866