25.02.2013 14:20
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig

Marktkommentar

Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig

Unterstützung für Unternehmensgründer und ärmere Familien

Die Regierung Malaysias hat weitere Unterstützungen für Bedürftige sowie für junge Unternehmensgründer angekündigt. Laut Premierminister Datuk Seri Najib Razak fließen 50 Millionen Ringgit in ein Programm, aus dem 200.000 ärmere Menschen Einmalzahlungen erhalten. Bewohner der malaysischen Halbinsel erhalten je 200 Ringgit (rund 45 EUR), Bewohner der Regionen Sabah und Sarawak 300 Ringgit (rund 70 Euro).

Daneben wird ein Fonds für Unternehmensgründer unter 30 Jahren mit weiteren 50 Millionen Ringgit ausgestattet. Wer sich für eine Unterstützung qualifiziert, erhält zwischen 50.000 und 100.000 Ringgit (12.000 und 24.000 Euro), die er innerhalb von sieben Jahren zurückzahlen muss.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX gibt leicht nach -- Nikkei bricht um über 5 Prozent ein -- TUI verringert operativen Verlust -- Henkel-Chef sieht finanziellen Spielraum für Zukäufe -- Deutsche Bank im Fokus

Conti pumpt Milliardensumme in neues Nutzfahrzeugreifen-Werk in USA. Globale Konjunktursorgen treffen deutsche Industrie hart. Sanofi traut sich kein Gewinnplus zu. Yelp in roten Zahlen. Biotech-Firma Brain schafft kleines Kursplus zum Börsendebüt. Sanofi belastet von Nachahmer-Konkurrenz. Murdoch-Konzern 21st Century Fox macht weniger Umsatz.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?