25.02.2013 14:20

Senden

JPMorgan: Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig


Marktkommentar

Malaysische Regierung zeigt sich freigiebig

Unterstützung für Unternehmensgründer und ärmere Familien

Die Regierung Malaysias hat weitere Unterstützungen für Bedürftige sowie für junge Unternehmensgründer angekündigt. Laut Premierminister Datuk Seri Najib Razak fließen 50 Millionen Ringgit in ein Programm, aus dem 200.000 ärmere Menschen Einmalzahlungen erhalten. Bewohner der malaysischen Halbinsel erhalten je 200 Ringgit (rund 45 EUR), Bewohner der Regionen Sabah und Sarawak 300 Ringgit (rund 70 Euro).

Daneben wird ein Fonds für Unternehmensgründer unter 30 Jahren mit weiteren 50 Millionen Ringgit ausgestattet. Wer sich für eine Unterstützung qualifiziert, erhält zwischen 50.000 und 100.000 Ringgit (12.000 und 24.000 Euro), die er innerhalb von sieben Jahren zurückzahlen muss.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Multi-Asset Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A1JBXG

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige