11.02.2013 10:01
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Mexiko verdient wieder im Außenhandel

Marktkommentar

Mexiko verdient wieder im Außenhandel

Solides Wirtschaftswachstum von 3,6 Prozent in 2013 erwartet

Mexiko hat im vergangenen Jahr erstmals seit 1997 wieder einen Überschuss im Außenhandel erzielt. Noch im Jahr 2008 hatten die Importe um 17 Milliarden Dollar über den Exporterlösen gelegen. 2012 dagegen stand überraschend ein kleines Plus von 163 Millionen Dollar zu Buche.

Der Überschuss im Erdöl-Handel fiel 2012 geringer aus als im Vorjahr. Ursache hierfür waren niedrigere Ölpreise und die ökonomische Unsicherheit beim Haupthandelspartner USA. Gleichzeitig jedoch war Mexikos Defizit im Handel mit Nicht-Öl-Produkten so niedrig wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Grund war das starke Wachstum der Exporte in diesem Sektor von 8,5 Prozent. Allein die Auto-Ausfuhren Mexikos legten 15 Prozent zu.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- EZB hält angeschlagene griechische Banken am Geldtropf -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Varoufakis - Streben Schuldenvereinbarung am Montag an. Teures schwarz-rotes Energie-Paket. Moody's rückt Griechenland näher in Richtung Zahlungsausfall. Kartellwächter wollen Milliarden-Deal von GE und Electrolux blocken. Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?