11.02.2013 10:01
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Mexiko verdient wieder im Außenhandel

Marktkommentar

Mexiko verdient wieder im Außenhandel

Solides Wirtschaftswachstum von 3,6 Prozent in 2013 erwartet

Mexiko hat im vergangenen Jahr erstmals seit 1997 wieder einen Überschuss im Außenhandel erzielt. Noch im Jahr 2008 hatten die Importe um 17 Milliarden Dollar über den Exporterlösen gelegen. 2012 dagegen stand überraschend ein kleines Plus von 163 Millionen Dollar zu Buche.

Der Überschuss im Erdöl-Handel fiel 2012 geringer aus als im Vorjahr. Ursache hierfür waren niedrigere Ölpreise und die ökonomische Unsicherheit beim Haupthandelspartner USA. Gleichzeitig jedoch war Mexikos Defizit im Handel mit Nicht-Öl-Produkten so niedrig wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Grund war das starke Wachstum der Exporte in diesem Sektor von 8,5 Prozent. Allein die Auto-Ausfuhren Mexikos legten 15 Prozent zu.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Opportunities Fund
Anteilklasse A (acc) - USD
WKN A0RPE4

 

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?