12.12.2012 14:00
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Peru bleibt der Wachstumsstar in Lateinamerika

Marktkommentar

Peru bleibt der Wachstumsstar in Lateinamerika

Positive Impulse durch brasilianische Wirtschaft

Die Wirtschaft Perus wird im kommenden Jahr wie schon 2012 um 6,0 Prozent wachsen und damit so stark wie kein anderes Land in Lateinamerika, prophezeien die Analysten von J.P. Morgan in ihrem Emerging-Markets-Ausblick 2013. An zweiter Stelle kommen Kolumbien und Chile, wo das Wirtschaftswachstum auf 4,5 Prozent anzieht, unterstützt von starken Kapitalzuflüssen aus dem Ausland.

Getragen wird die Konjunkturbelebung der Gesamtregion von Brasilien, dessen Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 4,1 Prozent zulegt, deutlich stärker als 2012 (1,4 Prozent). Angetrieben vom Aufschwung in Brasilien und von besseren Ernteergebnissen werde sich auch Argentinien erholen (+3,6 Prozent), so J.P. Morgan. Voraussetzung sei allerdings, dass die Sparpolitik in den USA nicht zu einer Rezession führt und dass die konjunkturelle Erholung in China anhält.

JPMorgan Funds - Emerging Markets Local Currency Debt Fund
Anteilklasse A (inc) - EUR
WKN A0M8CC

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tief im Minus ins Wochenende -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- VW mit Milliardengewinn -- BASF-Aktie fällt trotz höherem Quartalsergebnis -- Rocket Internet, NVIDIA, Nordex im Fokus

Griechischer Zentralbankchef Stournaras dringt auf Einigung mit Gläubigern. VW-Führungsspitze verdient künftig weniger. Risse in Triebwerken des Bundeswehr-Pannenfliegers A400M. Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. ProSiebenSat.1-Aktien fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Bitcoin erreicht neues Rekordhoch.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610