16.01.2013 17:18
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Peru verkauft wieder mehr ans Ausland

Marktkommentar

Peru verkauft wieder mehr ans Ausland

Erwartetes Wirtschaftswachstum von 6 Prozent in 2013

Peru hat zum Ende des vergangenen Jahres noch einmal kräftig beim Export zugelegt. Nachdem die Ausfuhren sieben Monate lang zurückgegangen waren, lagen sie im November 2012 um 13 Prozent über denen des Vorjahresmonats, teilte das Statistikamt des Landes mit. Sehr stark zeigten sich die traditionellen Exportgüter: Der Fischereisektor verkaufte doppelt so viel ins Ausland, der Bergbausektor erreichte ein Plus von immerhin 14 Prozent.

Von Januar bis November 2012 erzielte Peru damit einen Exportzuwachs von real 4,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Die Importe legten um 14 Prozent zu, vor allem auf Grund der vermehrten Einfuhren von Konsumgütern (plus 25 Prozent).

JPMorgan Funds - Emerging Markets Equity Fund
Anteilklasse A (dist) - USD
WKN 973678

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?