14.12.2012 10:52
Bewerten
 (0)

JPMorgan: Philippinen trotzen der globalen Konjunkturabschwächung

Marktkommentar

Philippinen trotzen der globalen Konjunkturabschwächung

Solides Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent für 2013 erwartet

Die philippinische Wirtschaft bleibt trotz des nachlassenden Wachstums in den Industrieländern und in China unter Dampf. Im dritten Quartal 2012 legte das Bruttoinlandsprodukt um starke 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Das waren rund 1,5 Prozentpunkte mehr als von Ökonomen erwartet worden war. Für die ersten neun Monate schlägt nun ein Plus von 6,5 Prozent zu Buche.

Besonders stark zeigte sich im dritten Quartal die Industrie, deren Produktion acht Prozent höher lag als im Vorjahreszeitraum. Dienstleistungen brachten es auf ein Plus von sieben Prozent. Die gute Konjunktur dürfte auch über das Jahresende anhalten.

JPMorgan Funds - JF ASEAN Equity Fund
Anteilklasse A (acc) - EUR
WKN A0X9HA

Weitere News von den Emerging Markets-Experten finden Sie unter http://www.em-experten.de.

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch - IPO-Pläne für Kunststoffsparte -- Ukraine bittet USA um Waffen -- Zalando will aus eigener Kraft wachsen -- Apple im Fokus

Telekom baut Innovationsabteilung um - Hunderte Stellen fallen weg. Frankreich droht erneute Rating-Abstufung durch Moody's. Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Stellenabbau. Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige